Die AOK ist echt witzig

Hallöchen

Ruft mich vor ca 2 Wochen aus einem Callcenter eine Frau an und informiert mich über einen Erstehilfekurs für Babys und Kleinkinder. Ob ich interesse hätte. Ja klar. OK sie schickt mir das Infomaterial. Ich bekomm den Brief in dem steht das ich mich in der mir zugeteilten Geschäftsstelle der AOK für den Kurs anmelden soll. Also gut ich ruf an und frag wann und wo. Dann frag ich noch so rein zufällig, und mein Kind kann ich ja mitbringen? Die Frau am Telefon: NEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIINNNNNNNN UM GOTTES WILLEN!
Ich hab zuerst gedacht die meint das ironisch. Aber die meinte das ernst.

Hab ihr dann gesagt das sie mich von der liste wieder streichen kann weil ich mit so einem luxus wie babysitter nicht aufwarten kann.

Die sind echt witzig machen einen kurs für babys und kleinkinder aber die dürfen keinesfalls mit. Hey jedes Fitnessstudio schafft es ne betreuung für Kinder zu haben, aber die Aok schafft das nicht

Wollte ich nurmal so loswerden.

LG vom Evchen

1

Hi,
fast jede Rettungsorganisation (DRK, ASB...) bietet derartige Kurse an. Außerdem wird so was öfter mal z.B. über Geburtshäuser, Elternschulen etc. angeboten.

Vielleicht findet sich ja ein Kurs zu einer Zeit, wo Dein Mann auf Dein Kleines aufpassen kann...bei uns sind die öfters mal samstags, oder abends.

Alternativ - wenn Du zufällig in einer Krabbelgruppe bist, und sich genügend Mütter finden dann lässt sich so was auch auf eigene Faust mit "Wunschterminen" organisieren. Dann i.d.R. ebenfalls über eine der o.g. Organisationen.

Viele Grüße
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

2

Hallo,

es gibt auch Dinge die man ohne Baby machen sollte und dazu gehört nun mal auch ein 1.Hilfe Kurs.

Es ist sehr wichtig aufmerksam zu zuhören und konzentriert mitzuarbeiten,da hilft es nichts,wenn 10-12 Kinder im Nebenram betreut werden (von wildfremden Menschen) und du als Mutter ( und die anderen dann ja auch) alle 10 Minuten nachschauen musst.

Immerhin dauert solch ein Kurs auch mindestens 16 Std.auf 2 Tage verteilt,wenn er vernünftig ist.
Und da setzt sich bestimmt nicht die Sachbearbeiterin der AOK hin und passt 2 Tage auf fremde Babys auf.........

Hast du keine Freundin, die vielleicht aufs Kind aufpassen kann?

Gruss asile

3

Das hatte die Dame eben auch gesagt das es zu hektisch wird wenn alle max. 15 Teilnehmer ihre Kinder dabei hätten.
Aber ich bin halt allein auf weiter Flur.
Alle Freundinen arbeiten, Mann arbeitet, Omas haben Bandscheibenvorfälle....

Ist halt alles weng blöd. Mich hätte es echt interessiert. Aber was will man denn machen wenn man niemanden hat.

LG Evchen

Top Diskussionen anzeigen