Hyperhidrose ich kann nicht mehr will heute deswegen Arbeit kündigen !

Hallo ihr

schreibe jetzt in klein, da es schneller geht, bitte nicht um rechtschreibung so achten.

ich weiss nicht wie ich euch das sagen soll, ihr lacht wahrscheinlich darüber. aber es ist auch kein fake ich kann nicht mehr bin gerade am heulen, kaum wird es wieder warm draussen fang ich an zu schwitzen. über all unter den achseln am rücken an der brust mir laufen die perlen runter. im winter konnte man das noch unterm pulli verstecken bei mir in der arbeit ist es immer warm.

damals hatte ich mal eine ausschabung unter den achseln aber nach ein paar wochen kam die nässe wieder, noch schlimmer und jezt hab ich es am rücken und brust auch noch. manchmal schwitze ich sogar zwischen den beinen.

wenn ich rausgehe ziehe ich immer was mit wolle an, aber jetz ist es warm draussen habe nichts was ich anziehen kann , kann keine normalen thishirts tragen ohne drin zu schwitzen.

habe erst beim spezialisten am 21.08 ein termin so lange kan nich nicht warten. wen nich es auf eigener kappe nehme kostet mich allein nur um das gift spritzen zu lasse nund nur unterm arm 600e hält bis zu ein halbes jahr und eine ausschabung wieder 1.200e. ich kann nicht mehr zu hause fällt mir die decke auf dem kopf aber so kann ich nicht raus gehen.

sämtliche cremes ect. helfen bei mir nicht, bin am überlegen ob ich einen psychater aufsuchen soll mein hautarzt kann mir auch nicht weiter helfen , der sagt nur ich sollte druck machen das ich eher ein termin bekomme.

bin am überlegen meine arbeit jetz zu kündigen habe noch krankenschein bis zum 5.4 einen monat das geld zusammen legen jetzt kein geld ausgeben und mir das für 600 e machen zu lassen und mir dann neue arbeit suchen mit einer zeitarbeitsfirma.


was meint ihr? sorry aber das macht mich alles seelisch fertig

lg tanja

1

Heee,

ganz ruhig. #liebdrueck
Hast Du es schon mit Aluminiumchlorid versucht? Ist eine Tinktur, die in der Apotheke gemixt wird. Man trägt sie abends vor dem Schlafen auf und es wirkt über nacht. Wenn das Schwitzen aufhört , machst Du eine Pause,sobald es wieder anfängt, trägst Du sie wieder auf.
Ich kann es nachvollziehen. Leide genauso darunter. Tellergroße Schweißflecken.#schock
Mit dem Aluminiumchlorid bin ich 2 Jahre hingekommen, danach habe ich Botox bekommen, das hielt beinahe 1 !! Jahr an und es war klasse. Jetzt habe ich wieder einen neuen Termin. Über den Winter setze ich auch aus, denn da sind die Pulli's weit genug.
Probier's erst mal mit Aluminium...#pro.

Viel Glück Antje

2

hallo teddy

ja das habe ich vorher genommen bevor mir die ausschabbung angbeoten wurde. danach wurd ich ja operiert. aber es hat nichts gebracht jetzt ist alles nur noch noch schlimmer habe es sogar am rücken brust wie gesagt und so .

kann nicht mehr ehrlich trau mich nciht raus keiner versteht das von freunde werd ich als schmarotzer hingestellt will nicht arbeiten, die wissen ja nicht wie man sich fühlt. es ist wirklich nur deshalb war ja herbst winer die ganze zeit arbeiten aber jetz es ist zu warm in der firma .

weiss keinen ausweg mehr ehrlich

3

Hallo Tanja!

Ich möchte Dir raten, einen klassisch homöopathisch arbeitenden arzt oder heilpraktiker aufzusuchen.
In der klassischen Homöopathie wird nicht nur auf die körperlichen Symptome eingegangen, die seelische Ursache bei der Verschreibung der homöopathischen Arznei spielt eine entscheidende Rolle.
Nach meiner Ansicht, ist das übermäßige Schwitzen Ausdruck eines unerlösten seelischen Konfliktes.
Übermäßiges Schwitzen kann keine seelischen Schmerzen erzeugen!!!
Deine Arbeit einfach hinzuschmeißen löst nicht dein Problem.

Gelingt es, daß du ein korrektes homöopathisches Arzneimittel verschrieben bekommst, löst sich nicht nur die Hyperhidrose, sondern auch mit der Zeit die seelische Ursache.

Die Unterdrückung der übermäßigen Schweißbildung kann zwar
zunächst Erleichterung geben, mit der Zeit werden dann Stellvertretersymptome erscheinen.


Herzliche Grüße Johannes

4

Hallo,
"übermäßiges Schwitzen kann keine seelischen Schmerzen verursachen". Oh doch , es kann! Ich leide auch an Hyperhidrose, und zwar v.a. an Händen und Füßen, und das schon seit Kindheit an. Ich weigerte mich damals schon, Leuten die Hand zu geben, weil es mir peinlich war; ich suchte in der Schule immer Ausreden, nicht am Reck turnen zu müssen, weil ich mich nicht fest halten konnte. Mal ganz davon abgesehen, die Teenagerzeit mit erstem Händchenhalten und dem ersten Tanzkurs. Schrecklich! Ich rede nicht von "feuchten" Händen, sondern von tropfnassen, wie gewaschen und nicht abgetrocknet. Und im Sommer rutsche ich regelmässig in den Sandalen rum, weil klatschnasse Füße eben keinen Halt bieten. Und glaub mir, daß kann sehr wohl seelische Schmerzen verursachen.
LG, Nicole

5

hallo!

mein tip waere auch aluminiumchlorid gewesen, das hat mir geholfen..... ich schwitze auch extrem unter den armen und es stinkt......egal wieviel man waescht etc

irgendwo hab ich gelsen, dass es auch an der ernaehrung liegen kann und natuerlich psychische ursachen....hast du da mal mit deinem arzt drueber gesprochen?

sonst zum anziehn, ein baumwoll shirt fuer drunter, noch eins drueber, was lockerer sitzt und dann welche fuer drunter zum wechseln mitnehmen.

alles gute hippy

6

Hallo Tanja,

hast du es schon mit Iontophorese probiert? Damit kann man selbst den ärgsten Hyperhidrose-Patienten helfen, selbst schon erlebt. Informier dich mal. Ist zwar aufwendig, aber hat seine Wirkung.

Top Diskussionen anzeigen