Brummen im Schlaf

Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen oder wenigstens nen kleinen Rat geben.

Seit ich mit meinem Freund zusammen wohne habe ich keine Nacht mehr durchgeschlafen. Und zwar brummt er im Schlaf. Mal ist es leise und mal richtig laut und auch lange anhaltend. Frag mich manchmal wo er die Luft herholt. Das Geräusch ist so durchdringend, dass ich denke, dass sogar die Nachbarn unter uns es hören müssten...

Wenn es wieder mal los geht mit dem Gebrumme, hab ich das Gefühl er träumt. Manchmal strampelt er dabei auch ziemlich heftig oder reißt die Arme hoch und hält sie sich vor das Gesicht. Wenn es ganz schlimm ist, kuschelt er sich irgendwann wie ein kleines hilfesuchendes Kind an meine Brust und schläft da ganz ruhig weiter...

Mach mir echt Gedanken. Denke, das hat irgendwelche psychischen Ursachen. Aber er redet da ja nicht drüber. Meint immer nur, dass er sich an keine Träume oder so erinnern kann...

Irgendwas muss passieren, denn ein Leben lang mit dem Gebrumme? Das kann ich nicht! Würde mich deshalb natürlich auch nicht von ihm trennen, aber irgendwas müssen wir uns einfallen lassen...

Ich hoffe, ihr habt nen kleinen Tipp für mich.

Danke schon mal im Vorraus!

Liebe Grüße, Betty

1

Hallo Betty,
ich habe auch so ein Schnarcher im Bett!#huepf
Wenn es zu arg wird nehme ich Oropax in die Ohren, damit ist es dann besser und ich höre ihn kaum bis gar nicht mehr.
Die kriegst du in jeder Apotheke und kosten auch nicht die Welt.
Ansonsten wüsste ich auch nichts.

#schmoll
Gruß Redwitch

2

Danke für die Antwort. Ist ne gute Idee. So kann ich wenigstens schlafen... #freu

Aber sein Problem wird dadurch leider nicht behoben... :-(
Dachte schon an ein Schlaflabor oder daran ihn zu nem Psychologen zu schicken...

Aber die Oropax werd ich mal ausprobieren!

Top Diskussionen anzeigen