Fluoridierung Ja oder Nein???

Hallo,

ich würde gern wissen ob ihr eure Kinder Fluoridieren lassen? Gibt es irgendwelche Nachteile?

#danke anja

1

Hallo Anja...
Ich hab zwar keine Kids, bin aber Zahnarzthelferin und hab das auch immer bei den Kindern (bis 18) gemacht...
Nachteile gibt es nur, dass nur die hinteren beiden Backenzähne von der Kasse bezahlt werden. Aber das ist ja auch schon was ;-)
Ansonsten haben die Kinder dann später nicht so viele Probleme mit Löchern in den hinteren Zähnen.

LG
Dani

2

Ach Gott, is mir das peinlich... #hicks
Du meintest ja Flouridieren! Uuuups...
Ich hab von der Versiegelung gesprochen. Tut mir leid...
Das kommt, wenn man immer so voreilig ist und Brille nich uff hat #cool

Zum Flouridieren... Nachteile gibt es nicht, ausser vielleicht, das es meistens den Kindern nicht sooo toll schmeckt ;-) Kommt immer drauf an, welches Mittelchen die Helferin verwendet.
Ist aber ne gute Sache, denn die Widerstandsfähigkeit des Zahnschmelzes wird wesentlich erhöht.

So, das war jetzt zum Thema #freu

LG
Dani

3

Hi Anja,

das fluoridieren ist auf jedem Fall bei Kindern sinnvoll! 2 mal im Jahr bitte:-)
Nachtteil was meine Vorrednerin schon schrieb: Es schmeckt nicht ganz so gut. Meist wird es mit einem Gelee gemacht, der in so eine art 1x Schienen apliziert wird. Diese kommen in den Mund, und bleiben dort etwa 5 min.
Als Alternative kann man noch mit einer Paste fluoridieren (wird meist in KIGÄ oder Schulen gemacht)
Diese wird von aussen auf den Zahn aufgetragen.
Hier der NAchteil: Die ist gelb und zäh- man sieht noch ein paar Stunden später das fluoridiert wurde;-) Dafür schmeckt die aber besser:-)

LG

Zauberfee (ZAH)

Top Diskussionen anzeigen