periorale Dermatitis beim Säugling! Fehldiagnosen der Ärzte!

Hallo Ihr Lieben!

Hier unsere langer Leidensweg, der mit ein paar Pickelchen im Gesicht anfing.......

3 Fehldiagnosen durch Ärzte.

Wer Fragen hat, kann mich gerne über meine email ( VK) kontaktieren. Ich denke, wir sind da nicht die einzigen Betroffenen!

So fing alles an:

20.08.2006
Beginn des Ausschlags an der Wange
Kleine Pickelchen. Rot .Begrenzt. ca. 1 cm betroffen

27.08.2006
Pickelchen auch am Kinn

02.09.2006
Zum Kinderarzt
Diagnose „Ekzem“
Medikament: Halicar ( homöopath. Salbe gegen Ekzeme)
3x tägl. dünn auftragen. Eine Woche lang.

Ekzem breitete sich rund um den Mundbereich aus

09.09.2006
wieder zum Kinderarzt
Diagnose „ Haut mit Bakterien infiziert“
Medicament „Fucidine“ = Hautantibiotikum
Im Wechsel mit Halicar auftragen

Ekzem wurde innerhalb von 3 Tagen deutlich schlechter

16.09.2006
zum Hautarzt
Diagnose „Saug-und Lecksyndrom“, beginnende Neurodermitis
Medicament „Dermatop“ = Cortison
1 Woche lang morgens und abends dünn auftragen

Ekzem abgeheilt

24.09.2006
Ekzem bricht an der Wange wieder aus.

25.09.2006
wieder zum Hautarzt
Diagnose „Cortison zu früh abgesetzt“, noch eine weitere Woche cremen.

Ekzem verschwindet wieder

02.10.2006
Ekzem bricht wieder durch

04.10.2006
zu einer anderen Kinderärztin
Diagnose „kann nicht so schlimm sein“? evtl. verträgt sie die Beikost nicht.
2x tägl. Kauffmanns Kindercreme +
1 Woche lang 1x tägl. 3 Globuli Sulfur D6

Ekzem nach einem Tag deutlich schlechter geworden ( siehe Bild in VK)

05.10.2006
Telefonat mit Kinderärztin
Kaufmanns Kindercreme absetzen. 1 Woche warten.

10.10.2006
nach email Kontakt zu Prof. Mayser in die Hautklinik Giessen.
Diagnose: periorale Dermatitis, ausgelöst durch Speichel, evtl Fluor!!!!

Achtung: Ekzem juckt nicht!

Therapie: NICHTS MACHEN! KEINE SALBEN, HAUT NUR MIT WASSER WASCHEN. HAUT MIT SCHWARZTEE ABTUPFEN.

.....und ich muß sagen, nach 6 Tagen NICHTS machen, sieht die Haut schon viel besser aus und heilt langsam ab.

Infos über die periorale Dermatitis findet Ihr beim googeln oder ihr könnt auch mich über meine eimail (VK) kontaktieren.

Liebe Grüße,
Michaela und Nova, die gerade seelig schläft#baby


1

Find ich schon sehr traurig, dass der Hautarzt eine falsche Diagnose gestellt hat und dem Kind sogar Kortison verschrieben hat.

Ich hab mal in einer Hautarztpraxis gearbeitet und muss sagen, meine Ex-Chefin ist eine tolle Hautärztin. Sie hätte in diesem Fall kein Kortison verschrieben und eher mal nen Abstrich gemacht und geschaut, woher der Ausschlag herkommt.

Kortison gabs bei uns nie für Kleinkinder.

Alles Gute!

LG Jasmin

2

Ein hoch auf eminen Kia!

mein kleiner hatte genau die selben pickelchen um den mund. mein kia sagte direkt: schwarzer tee.

wie bei dir: nach 6 tagen alles weg!

hatten wir einmal... vor etwa 7 wochen. seit dem nicht wieder.

traurig das nicht mal ein hautarzt sowas erkennt.....

rotbuschtee hilft übrigens auch....

alles gute für deinen spatz....

lg
michi

6

Hallo,

mein Baby (6 Monate) hat das gleiche Problem und die Hautärztin sagte, dass alles normal ist. Wir haben auch Funcidine bekommen, aber es bringt nichts. Hat sich dein Baby komplett erholt? Kann wieder die Wunde?
Ich werde heute mit dem schwarzen Tee probieren.

Viele Grüße

3

Hi,

oh das Foto sieht schlimm aus.
Da habt ihr ja ganz schön was durch, davor hab ich auch Angst.
Bei Paula hat jetzt die Kinderärztin auch gesagt sie hat ein Ekzem. In den Armenbeugen und Kniebeugen sind kleine Pickelchen und rot.
Tja nun hat sie mir eine Probe mitgegeben von dieser Eubos Urea 3 % Creme und noch Broschüren von anderen Produkten. Sie fing auch mit Cortison an aber Paula juckt sich nicht, da müssen wir das nicht nehmen.
Nun hab ich gestern und heute diese Creme drauf gemacht und vorhin dachte ich ich gucke nicht richtig da war sie richtig rot geworden. Oh man nun nehme ich weiter die Weleda Serie da war es wenigstens nicht so schlimm. Ob es das richtige ist weiß ich ja auch nicht. Sie sprach noch von einer Bedan Creme.....
Paula bekommt jetzt auch im Gesicht ein paar kleine Pickelchen, da nehme ich auch die Gesichtscreme von Weleda damit ging es das letzte mal weg oder es war Glück #kratz
Das mit den Schwarztee würde ich auch mal ausprobieren, ist das egal welchen ich nehme (Beutel oder Losen?)?

LG Simone & Paula 23.05.2006


4

also beutel sind praktischer.

machst eben eine tasse tee. lässt den teebeutel dann abkühlen und betupfst die betroffenen stellen damit. ist zumindest keine sauerei. oder nimmst den tee in der tasse an ein zellstoff oder stofftuch und betupfst das.

allerdings sind in den teebeuteln mehr stoffe drin. also wenn du direkt mit beutel an die stellen gehst.

alles gute für deine paula, hoffe es geht weg.

lg
michi

5

Vielen Dank!!
Es ist richtig trocken an den Kniebeugen, werde jetzt keine neue Creme ausprobieren. Hole mir mal Schwarzen Tee kann ja nicht falsch sein. So hat ja keine Pickelchen mehr sondern alles nur rot.
Vielleicht ist es auch eine Fehldiagnose der Kinderärztin sie ist ja auch keine Hautärztin.
Ich weiß nur das ich so eine Dermatits hab aber zur Zeit ruht es, dadurch denkt sie ich hab das vererbt.

LG Simone #liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen