Brennen in Scheide nach Goldspirale

Hallo ihr lieben 😊

Ich habe am Dienstag eine Goldspirale bekommen. Einsetzen war grenzwertig, schmerzen danach (ca. 6 Stunden) die Hölle (wie wehen). Danach leichte Schmierblutung bis Samstag. Und am Sonntag wache ich auf und dachte zunĂ€chst ich habe eine BlasenentzĂŒndung. Aber das typische brennen aus der Harnröhre war nicht sondern in der Scheide. Habe eine Mexalen genommen danach ist es gegangen.

Heute wieder das gleiche Spiel und wieder schmerztablette genommen. Da ich noch stille kann ich ja nicht immer Tabletten nehmen (das schlechte Gewissen bringt mich um 😒)

dann war ich beim Arzt, Ă€ußerlich ist nichts zu sehen. Auch der Ausfluss riecht nicht komisch, oder sieht eigenartig aus đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž Er hat lange unter dem Mikroskop geschaut und gemeint, dass ein paar Pilzsporen zu sehen sind und Darm akterien. Aber das ich so ein starkes brennen dadurch habe, da war er ganz verwundert. BlasenentzĂŒndung wurde auch ausgeschlossen.

Dann hat er mir einfach Fluomizin verschrieben und danach eine Aufbaukur. Oh Mann ich hoffe es hilft wirklich.
Vorher hatte ich (also vor dem Einsetzen der Spirale) keine Probleme.

Hat da jemand Erfahrungen? Meine Sorge ist ja schon wieder, dass er Bakterien in die GebĂ€rmutter geschleppt hat durch das einsetzen, er hatte vorher kein Abstrich gemacht đŸ€Šâ€â™€ïž

1

Du könntest regelmĂ€ĂŸig MilchsĂ€urezĂ€pfchen ĂŒber Nacht anwenden. Das habe ich immer getan als ich noch eine Kupferspirale hatte.

2

Ok werde ich ausprobieren, danke dir den Tipp 😊

3

Fluomizin wirkt ja gegen einiges und hilft mir immer hervorragend

4

Danke fĂŒr deine Antwort, ich hoffe auch sehr dass es mir hilft 😊

Top Diskussionen anzeigen