Besser nicht krank werden... Arzt wechseln?

Hallo zusammen,

Ich sitze gerade im Treppenhaus meines Haussrztes und bin hart genervt. Hier herrschen Außentemperaturen um die 14 Grad. Ich warte seit einer Stunde. Mit einem grippalen Infekt zum PCR-Test. Zum Arzt darf ich erst, wenn ein negatives Ergebnis vorliegt , frühestens morgen. Gestern rief ich übrigens schon in der Praxis an und bat um Hilfe.

Hintergrund: vor 3 Wochen hatte ich eine Nasennebenhöhlenentzündung, die ich nicht richtig auskuriert habe, aber sie war quasi weg. Letzten Freitag bekam ich Halsschmerzen und ahnte schon, dass ich krank werde. Am Wochenende dann Husten, Hals merklich entzündet, Atemwege auch betroffen. Montag rief ich dann beim Arzt an. Vorstellen eim Arzt frühestens Mittwoch. Tief atmen kann ich seit dem Wochenende schon nicht mehr. Bin übrigens doppelt geimpft seit Juli schon und Schnelltests an 5 aufeinanderfolgenden Tagen negativ. Und trotzdem darf ich nicht zum Arzt und sitze jetzt hier seit 70 Minuten in der Kälte....... ahhh. Ich glaube, ich brauche einen neuen Hausarzt. Und ein Antibiotikum.

1

Eigentlich ein Guter Beinfreiheit! Ich würde das morgen beim Arzt ansprechen und dann ggfs. der Ärztekammer melden und mir einen neuen HA suchen.

2

„Ein Unding“! Doofes Handy und korrigieren geht auch gerade nicht. Dir gute Besserung! Kann ansonsten Tantum Verde rezeptfrei empfehlen zur Überbrückung!

3

Und wer macht den PCR Abstrich?

4

"Geschultes Personal"

Top Diskussionen anzeigen