Blutaustausch - ab wann test auf Krankheiten sinnvoll/aussagekräftig

Hallo zusammen,

Mein Mann war gestern auf dem weg nach Hause "Zeuge" eines Sturzes. Der Mann ist auf einer Baustelle vom Gerüst gefallen, hatte eine Platzwunde an der Schläfe, sehr starkes Nasenbluten und war Ohnmächtig. Der Mann ist auch in scherben gefallen.
Mein Mann ist Hungersnot und hat erste Hilfe geleistet so gut er konnte bis der Krankenwagen kam. Sein Oberteil und Unterarme/Hände voller Blut von dem Mann.

Zu Hause hat er sich erstmal gewaschen natürlich und da ist uns aufgefallen , dass seine Hände zerschnitten waren von den Scherben. Jetzt machen wir uns Sorgen, man weiß ja nie ob das Gegenüber irgendeine Krankheit hatte die über das Blut übertragen wird.

Ab wann ist denn ein Test sinnvoll/aussagekräftig , bzw kann er sich da testen lassen?

LG

1

Wenn er jetzt ins kh geht und den Fall schildert, wird heute Blut abgenommen, dann in 3 Monaten, dann in 6 und dann in 12 Monaten.
Zumindest machen wir das hier bei HIV so, bei Hepatitis bin ich mir gerade nicht sicher, nach 3 und 6 Monaten glaube ich, weil da die Inkubationszeit sehr unterschiedlich ist.

Ich würde sonst einfach mal den Hausarzt ansprechen.
Geholfen wird euch bestimmt.

2

Vielen Dank für deine Antwort, beim Hausarzt wollte er auch anrufen. Bis jetzt sind wir vor solchen Problemen "verschont" geblieben, daher haben wir uns noch nie damit auseinander gesetzt.

3

Normalerweise muss man sich ja damit auch nicht auseinandersetzen.
Aber stark von deinem Mann, dass er geholfen hat, macht leider auch nicht jeder.

Alles Gute euch.

4

Huhu.

Geht wirklich am Besten ins Kh und lasst es offiziell aufnehmen.
Als Ersthelfer genießt er Schutz übers Land, sollte da etwas sein.

Wie genau das heißt weiß ich aber nicht mehr.

Übrigens könnt ihr die Kleidung gezahlt bekommen.

LG

Top Diskussionen anzeigen