Zähne ziehen - oder warten

Hallo!

Meine Tochter ist 14,5 Jahre alt und hat noch 8 Milchzähne (Backenzähne). Die Wurzeln sind noch komplett erhalten, da hat sich nichts gelöst.
Der Kieferorthopäde will jetzt alle 8 Zähne ziehen, damit die neuen (die noch sehr weit unten liegen) nachkommen. Und er mit der kieferorthopäd. Behandlung beginnen kann.

Puh, ich weiß nicht. Es wird schon einen Grund haben, warum die Zähne noch nicht ausfallen, oder? Meine Tochter war sehr spät dran mit zahnen.

Habt ihr Erfahrungen oder Tipps?

Danke und liebe Grüße!
Schniefnase

1

Puh! Das ist schon ne blöde Situation. Gleich 8 Stück 🙈
Bei meinem Mann war’s aber auch so. Es wurden mit 12 oder 13 mehrere Backenzähne gezogen, damit der Kieferorthopäde mit der Zahnspange anfangen konnte...
Ich denke, sie müssen eh raus. Ist fast der übliche Ablauf mit dem Ziehen...
Entscheiden tust es aber du! Schwierig.
Liebe Grüße

2

Meine Enkelin hat eine langjährige Spangenbehandlung hinter sich und ihr mussten auch ein paar Zähne gezogen werden wegen des sehr kleinen Kiefers. Aber zum einen machte das der Zahnarzt und nicht der Kieferorthopäde und zum anderen stimmten sich die beiden immer ab.
Möchtest Du nicht einen zweiten Zahnarzt/Kieferorth. fragen? Gezogen sind die Zähne schnell und noch ist nicht sicher, dass die zweiten dann das machen, was sie sollen, wenn sie noch so weit unten sind. Meine Enkelin hat auch einen störrischen Eckzahn, der schon immer ein Eigenleben entwickelte #schwitz
Ich würde absolut eine Zweitmeinung einholen, die euch ja immer zusteht.
LG Moni

3

Ich habe hier nur die Erfahrung, dass meiner Tochter ein Milchzahn ausgefallen ist, der im Kleinkindalter schon mal gewackelt hatte (durch einen Fahrradunfall).

Es hat ein Jahr gedauert, bis der bleibende Zahn nachgewachsen ist. Leider hat sie durch diese lange Zahnlücke angefangen zu lispeln.

Das wäre auch meine Frage: in welchem Zeitraum rechnet man damit, dass die Backenzähne freiwillig nachkommen?
Wie soll sie bis dahin kauen? Wäre schlimm, wenn dadurch eine Essstörung entsteht...
Ist das Sprechen beeinträchtigt?
Normalerweise fallen diese Zähne ja nicht alle gleichzeitig aus.

Also auch von mir ein Votum für eine Zweitmeinung!

LG!

4

Hallo!

"Der Kieferorthopäde will jetzt alle 8 Zähne ziehen, damit die neuen (die noch sehr weit unten liegen) nachkommen. Und er mit der kieferorthopäd. Behandlung beginnen kann."

Braucht der Kieferorthopäde so dringend Patienten?

Ganz im Ernst: Ich bin selber Kieferorthopädin, und gelegentlich lasse ich auch Milchzähne ziehen, um den Zahnwechsel zu beschleunigen. Allerdings handelt es sich dann ausnahmslos um einzelne Zähne, die sich länger Zeit lassen als die anderen (manchmal brauchen die 2. Milchbackenzähne ewig, bis sie rausfallen, da helf ich schon einmal nach). Ansonsten lasse ich der Natur ihren Lauf und warte einfach den Zahnwechsel ab. Allenfalls wenn die Stellung der übrigen Zähne ganz extrem ist und die Patienten einen sehr hohen Leidensdruck haben, würde ich darüber nachdenken, so viele Milchzähne ziehen zu lassen.
Ich würde darum auf jeden Fall eine Zweitmeinung einholen.

LG

Top Diskussionen anzeigen