Abhängig? Nasenspray

Guten Tag.

Ich habe da ein Problem und hoffe es passt hier rein.
Man wirft mir vor, ich denke mit gutem Grund, abhängig vom Nasenspray zu sein.
Ich benutze in der Woche 2 Fläschchen 10ml.

Mein Problem ist, die Nase ist jedesmal zu.
Ich brauche eine freie Nase zum schlafen und zum Essen. Aber am meisten zum schlafen.
Nasenspülung oder Spray mit Meerwasser oder dem blauen Zeugs (Minze? oder so) helfen bei mir überhaupt nicht.

Ich möchte es nicht zu einer Sucht kommen lassen(falls es nicht schon zu spät ist)

HNO hat auch nichts gefunden.
Was denkt ihr, könnte ich machen?
Eine zweite Meinung von einem anderen Arzt einholen?
Andere Hilfsmittel die meine Nase frei machen?

Ich hoffe ihr kennt jemand, den einen kennt usw, der die selben Probleme hatte oder aus eigener Erfahrung und könnt mir helfen.

Liebe Grüße

1

Wie lange nimmst du das Zeug schon?

Ansonsten... abgewöhnen ;-)
Sprüh mal eine Woche lang nur die rechte Seite, dann regeneriert sich die Linke wieder und wird frei. Danach kannst du rechts auch absetzen.

2

Ein Jahr. Ich versuche es mittlerweile nur Morgens, Mittags und Abends. Und das klappt.

Ich versuche es mal. Danke 😊

3

Japp, du bist süchtig. Ich finde deinen "Konsum" auch tatsächlich ziemlich viel.
Ich bin selber auch abhängig von Nasenspray. Allerdings nehme ich es nur abends vor dem Einschlafen und evtl noch einmal nachts. Also ein normal großes Fläschchen hält bei mir sicher 2 Wochen.
Es nervt mich auch, aber es ist schwer komplett damit aufzuhören. Ich habe ein Baby und ein Kleinkind Zuhause und kann mit verstopfter Nase einfach nicht schlafen. Die Vorstellung, aber nicht richtig zu schlafen und dann trotzdem den Alltag bewältigen zu müssen ist Horror...

4

Willkommen im Club 😌
Ich habe es jetzt so gemacht, dass ich den Wirkstoff reduziere und mittlerweile ausschleiche.
D.h. erstmal Nasic o.k. für Kinder, dann für Säuglinge.
Es gibt schon Abende, da vergesse ich sie oder nehme nachts nur für ein Nasenloch.

Ich bin da irgendwie über den ss Schnupfen reingerutscht 😭

5

Ich lebe in Spanien und hier gibt es nicht mal Nasentropfen für Kinder.

6

Hallo,

Ich hatte das gleiche Problem.
Ich hab mir aus der Apotheke Kochsalzlösung geholt und das Nasenspray so nach und nach immer mehr mit der Lösung verdünnt.
Inzwischen reicht mir tatsächlich reine Kochsalzlösung...

Alles Gute
Tina

7

Hallo,

ich hatte das auch mal.
Ohne Nasenspray war die Nase gnadenlos verstopft, da kam kein Millimeter Luft mehr durch.

Ich habe den harten Entzug gewählt, drei Nächte wenig geschlafen, dann wurde es besser. Mit der Idee - ok, ne Erkältung würde auch ne Woche dauern - habe ich es einfach ausgehalten.

Wenn du es schaffst, davon runter zu kommen, würde mich interessieren, was das mit deinem Geruchssinn macht.
Ich habe nach dem Absetzen bestimmt ein Jahr lang nix gerochen... (Allerdings süß, sauer etc geschmeckt). Wäre interessant zu hören, ob es andere gibt, denen es auch so geht.

LG!

8

Tja so länger du so weiter machst, desto geschädigter wird deine Schleimhaut sein.
Du kannst erstmal ein Nasenloch entwöhnen und danach das andere. Aber du solltest dringend mit dem Zeug aufhören. Bei mir hat’s gute 7-10 Tage gedauert. Und ganz frei wurde die Nase seither auch nicht mehr, aber man gewöhnt sich dran. Laut Hno könnte man später operieren und die Nebenhöhlen weiten ... da verzichte ich drauf.
Alles gute

9

Hallo!

Ja du bist abhängig. Ich hab das 2008 durch eine OP gelöst bzw lösen müssen. Durch den Kreislauf von Abschwellen der Nasenschleimhaut, Austrocknen und wieder Zuschwellen hab ich am Ende ohne Nasenspray gar keine Luft ohne bekommen. Ich habe Jahre später noch Nasenspray in irgendwelchen Taschen gefunden. Seither hab ich dreimal für etwa ein halbes Jahr einen Rückfall gehabt. Sprich bei jedem einzelnen Mal als ich nur für die zwei Nächte (hahahahahha!) welches genommen hab. Mir fällt es sogar schwer an manchen Tagen die Finger vom Babynasenspray zu lassen... Der Witz dran: Ich rauche nicht, trinke keinen Alkohol, nehme meistens nicht mal ne Ibu oder so und auch sonst keine Medikamente. Nur das Nasenspray ist hängen geblieben.

Wenn es bei dir kein Nasenspray für Kinder gibt, dann verdünne es mit Salzwasser immer mehr. Und du hast die Wahl zwischen ausschleichen indem du immer nur eine Seite sprühst oder du machst es einfach (ist es leider nicht) hart und lässt es weg. Dauert einige Tage. Und danach solltest du die Finger weglassen davon.

Ich drück dir die Daumen!
Liebe Grüße

10

Ich verdünne es seit Tagen mit der Kochsalzlösung.
Und funktioniert ganz gut.
Bin froh das es soweit klappt.
Mein Freund füllt die Flasche auf sobald er merkt das sie fast leer ist. Das es für mich normal weiter geht und weiter den Körper verarschen kann.

Top Diskussionen anzeigen