HPV 16 mit gutem PAP

Hallo ihr Lieben,

heute morgen kam der Anruf das ich HPV 16 habe, allerdings mit einem guten Abstrich- heißt ohne sichtbare Zeltveränderung, kein Grund zur Panik! Soweit so gut... der nächste Termin für einen weiteren Zellabstrich sowie HPV Test ist in 5 Monaten wieder angefacht, dann schaut man ob das Virus noch da ist und macht evtl eine Ionisation um zu schauen, ob sich im tieferliegendem Gewebe Zellen verändert haben. Die Sprechstundenhilfe meinte aber, mein Abstrich war viel zu gut um mir ernsthaft Sorgen zu machen aber man müsse es eben im Blick haben.

Hat da jemand Erfahrung von Euch? Ich habe gelesen, das es oft auch von selbst ausheilt und verschwindet aber eben auch jahrelang im Körper schlummern kann und eben doch Krebs verursachen kann...

Jetzt gar nichts zu machen ausser abwarten..? Hmm...kennt das jemand?

LG

1

Hallo,
Tatsächlich kann man da wohl wenig tun. Hab leider auch den 16er, aber zusätzlich schon PAP 3 d2. Meine FÄ hat mir deflagyn als Kur empfohlen. Bei meiner Schwester hat es tatsächlich geholfen, bei mir leider nicht.
Bei dir scheint der Virus noch eher "inaktiv" zu sein. Alles was also das Immunsystem schwächt wäre nicht so gut, da dann meistens der Virus auch leichteres Spiel hat und ausbrechen kann. Rauchen ist daher dann auch nicht ratsam.
Leider kann ich dir auch nicht wirklich was raten, wünsche dir aber alles Gute!
LG

2

Danke dir...ja, Pap3 D2 hatte ich vor 1,5 Jahren auch, aber ohne HPV Test. Dann bei einer erneuten Kontrolle war alles wieder im grünen Bereich, zumindest was den Pap Test betrifft. Letzten Sommer wurde dann erst der HPV durchgeführt (keine Ahnung wieso erst dann) und die Sprechstundenhilfe hat mir das Ergebnis erst jetzt mitgeteilt, weil ich zum Vorsorgetermin nicht erschienen bin. War ziemlich sauer..auch wenn es nicht schlimm ist, "nur" positiv zu sein (Pay war wieder okay) hätte ich es doch gerne vorher gewusst und hätte präventiv etwas tun können. Zum Glück rauche ich nicht und ernähre mich gesund aber trotzdem...man darf sich auf Ärzte und Sprechstundenhilfen einfach nicht verlassen.
Sollte es ernster bei mir werden, gehe ich nach Wien zu einem Pr.Dr. Speiser, der hat tolle Behandlungserfolge erzielt mit einer Methode die es hier nicht gibt. Klar Selbstzahler, aber meine Gesundheit ist es mir Wert. Vielleicht wäre das ja auch eine Anlaufstelle für Dich...Alles Gute :)

3

Wieso bist Du auf Arzt/Sprechstundenhilfe sauer,
wenn Du nicht zum Vorsorgetermin erscheinst?

Eigeninitiative ist manchmal angeraten -
Du hättest anrufen und nachfrage können.

Meine Kollegin ist Pap 3 high risk.
Sie macht jetzt eine Immunkur. Inwieweit diese anschlägt, erfährt sie erst im zweiten Quartal diesen Jahres. Sie soll sich gesund ernähren und bewegen, so die zusätzlich Ansage.

Dir alles Gute #klee

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen