Nach Einrenken keine Besserung

Hallo !

Bei mir würden heute früh etliche Blockade n gelöst.( Seit 2 Monaten habe ich Rückenprobleme...)

Seither geht es mir definitv nicht besser. Es scheint anders zu sein, ich habe das Gefühl, dass Spannung raus ist, dennoch möchte ich mich am liebsten hinlegen. Kann kaum was tun.
Ist das normal? Wie lange kann das dauern bis zumindest etwas Besserung spürbar ist?

Wer hat Erfahrung?
VG u schönen Abend

1

Dein Körper ist in schonhaltung gegangen und die Muskeln haben sich angepasst. Jetzt ist wieder alles richtig, aber doch anders. Dein Körper braucht ein wenig, bis er sich wieder umgestellt hat

2

Danke. Das klingt nachvollziehbar.

3

Hallo

Ich war Anfnag des Jahres zum einrenken der Wirbel im Nackenbereich und bei mir hat es gut eine Woche gedauert bis Ich wieder beschwerdefreier war, für einen kurzen Moment war es sogar erst schlimmer als vorher .

5

Ah, okay. Danke. Ich fühle mich etwas besser heute. Habe aber eine deutlich schiefe Haltung, es zieht alles Richtung linker Hüfte. War spazieren, das tat gut, und jetzt nach dem Saugen , zwingt es mich aufs Sofa.

7

Bloß nicht liegen. Viel trinken und bewegen.
Wo warst du denn, dass du „eingerenkt“ wurdest?!
Ich hoffe ein Osteopath oder ein Chiropraktiker hat dich justiert, einrenken sollte man nicht mehr machen lassen.

weiteren Kommentar laden
4

Beiden meisten Rückenschmerzen hilft Bewegung. Liegen macht es nur schlimmer.
Versuch das mal, ob es dann wieder besser wird. Ansonsten nochmal zum Arzt und zur Physiotherapie. Bitte nicht ewig aussitzen.

6

Danke. Ich habe schon zu lange gewartet...leider. Ich beobachte es nochmal ein paar Tage und hoffe, dass ich mich von selbst wieder aufrichte.
Es zieht deutlich nach links heute.
Bewegung tut tatsächlich gut. Allerdings nicht Staub saugen u.ä.

VG

9

Jetzt unbedingt noch Wärme drauf, damit sich die Muskeln entspannen können, eventuell noch zusätzlich Schmerzmittel. Die Muskeln sind noch total verspannt!
Für die Zukunft unbedingt Muskelaufbau machen, damit du keine Blockaden mehr bekommst!

10

Danke.
Ich gehe seit Jahren ins Training. Durch die Geburt meines dritten Kindes und dem vielen Tragen etc. ...ist einiges an Ungleichgewicht in mein Leben gekommen. Zusätzlich...

11

Hallo,

falls Du das öfter brauchst, solltest Du auf Ostheopathie umsteigen.
Das, was die meisten Orthopäden machen, ist nämlich auf Dauer nicht gesund und schädigt die Wirbel.

Ansonsten kenne ich das so, wie hier schon geschrieben wurde, dass es erstmal schlimmer wird, bis sich der Körper angepasst hat.

Allerdings finde ich es verdächtig, dass Du Dich so schief in der Hüfte fühlst. Das sollte eigentlich nicht so sein.
Eventuell ist eine weitere Behandlung nötig.

Du solltest Yoga oder irgendeine andere Rückengymnastik machen, und überlegen, woher Deine Probleme kommen könnten.
Irgendwas machst Du falsch oder Deine Matratze und/oder Dein Kopfkissen sind nicht ok.

LG

Heike

12

Ich beginne wieder mit Pilates im PT.
War vor dem Ortopäden bei einer Therapeutin, die ISTB macht. Ähnlich der Osteopathie. Das war im Nachhinein nur Wellness. Dann zur Akupunktur. Das wirkte gg die Verspannung u den Schmerz. Sie hat auch Beckenschiefstand ausgeglichen. Alles recht viel für den Körper, der braucht jetzt Zeit.
Werde paar Tage warten u dann bei einem Osteopathen vorsprechen, wenn es nicht besser wird.
Danke!
Ach so, war Bauchschläfer...Das lasse ich mittlerweile...

Top Diskussionen anzeigen