Kind hat seit einer Woche Sehstörungen

Hallo.
Ich bin wirklich verzweifelt. Es fing alles vor einer Woche an. Meine Tochter bekam in der Schule Sehstörungen (Feuerwerke, Blitze, kariert sehen, wie durch Wasser sehe). Zu Hause dann Schwindel und Kopfschmerzen. Wir sind zuerst zum Augenarzt aber da war alles okay. Der vermutete Migräne. Am nächsten Morgen waren die Sehstörungen immernoch da und auch noch leichter Kopfschmerz. Wir sind zum Kinderarzt. Kinderarzt sagte Migräne mit Aura. Darauf den Tag immernoch keine Besserung. Kinderarzt hat uns daraufhin ins Krankenhaus eingewiesen. Dort wurde ein Sehnerv-Test gemacht (ob der Sehnerv alles an das Gehirn weiter leitet oder so ähnlich) und ein EEG geschrieben. Alles okay. Ein MRT wollten sie nicht machen weil das EEG in Ordnung war. Glücklicherweise habe ich jetzt von einem anderen Arzt eine Überweisung bekommen. Der Termin für ein MRT ist nächste Woche. Wir sind aus dem Krankenhaus entlassen worden mit der Diagnose "Migräne mit Aura". Die Kopfschmerzen sind seit 4 Tagen weg aber die Sehstörungen bleiben. Und das macht mir Angst. Sie sagt, sie sieht immernoch wie durch Wasser. Sie sieht wie Wellen. Sie ist zum Glück fit und spielt und geht damit auch zur Schule aber manchmal stört es sie beim Schreiben sagte sie mir vorhin. Ich weiß nicht was ich tun soll außer auf das MRT zu warten. Wieso gehen die sehr nicht weg. Bleibt das jetzt etwa für immer? Ich habe einfach nur Angst, zeige es aber ihr nicht. Ich versuche es nicht zu thematisieren damit sie nicht zu sehr darauf fokussiert ist.
Kennt hier jemand sowas und kann mir sagen was das sein könnte?
Ich selbst habe auch Migräne mit Aura aber meine Sehstörungen halten max. 1 stunde an :-(

1

Hi. Ich bin keine Ärztin, aber Mama und kann deine Angst total verstehen. Ich habe beim lesen im ersten Moment gedacht, dass man ja die Diagnose "Migräne" mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit als richtig werten kann, da du sie ja ebenfalls hast und auch verbunden mit Sehstörungen, ihr scheint da irgendwie eine Veranlagung zu haben. Vielleicht dauert es einfach bis der Sehnerv sich erholt, die Kopfschmerzen hatte sie ja immerhin über mehrere Tage. Vielleicht hat sie die Migräne auch einfach immer noch, nur, dass sie sich nicht mehr durch akuten Kopfschmerz sondern durch diese Begleiterscheinungen zeigt. So wie du schreibst, scheint sich ja auch langsam eine Besserung einzustellen. Kann sich deine Tochter noch ein paar Tage erholen und aus der Schule rausbleiben? Vielleicht würde es ihr helfen sich weiter zu regenerieren, viel schlafen, ausruhen, keine Anstrengung für die Augen etc.. Gute Besserung dem Töchterchen und dir starke Nerven. LG kleineprinzessin20

2

Danke für deine Antwort.
Wenn ich sie frage ob es etwas besser geworden ist zu den Tagen davor, da sagt sie nein. Es ändert sich aber Sehstörungen sind ständig da. Draußen fällt es ihr nicht so auf wie drinnen und besonders stark merkt sie es wenn sie gegen was einfarbiges schaut wie eine Wand oder der Himmel. Aber diese Feuerwerke sind wohl nicht mehr da. Manchmal kommen noch andere Erscheinungen aber die gehen dann wieder weg. Was permanent bleibt ist dieses "wässrig/wellig sehen".
Übernächste Woche beginnen Ferien. Ich hoffe sehr auf Besserung :-(

3

Ich kann verstehen, wie sehr dir das Angst macht. Aber vielleicht kann ich dich ein bisschen beruhigen.
Ich habe auch Migräne mit Aura. Manchmal ist der Spuk nach einer Stunde vorbei, aber oft dauert es über eine Woche, bis ich wieder normal sehen kann. Das ist sehr mühsam, schränkt ein und macht Angst, obwohl ich weiss, dass es harmlos ist.
Ich nehme täglich Magnesium, das hilft und die Migräne tritt viel seltener auf. Neu nehme ich Contramigren, da kann ich aber noch nichts dazu sagen, aber es wurde mir von einer Kollegin empfohlen.i
Viel Glück für euch, gibst du Brscheid wenn ihr mehr wisst?

4

Vielen Dank für deine Antwort.
Magnesium hat uns das KH auch empfohlen. Das werden wir nehmen. Ja, vielleicht weiß ich nächste Woche nach dem MRT mehr. Dann gebe ich ein Update.

5

Hallo

wart ihr schon beim Zahnarzt und habt die schaut ob dort alles in Ordnung ist. Ein Röntgenbild wäre gut

6

Ein Röntgenbild wurde mal beim Zahnarzt wegen was anderem gemacht. Ist ungefähr ein halbes Jahr her und da war alles gut. Aber vielleicht lasse ich nochmal schauen.

7

Das wäre das was ich spätestens morgen noch machen lassen würde. Du hast doch auch in der Schulgruppe geschrieben das sie eine dicke Kieferhöhle hat.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen