Schmerzen unterhalb des Blinddarms - Ärzte ratlos

Hallo!

ich habe seit ca. 10 Jahren keinen Blinddarm mehr. Seit 2 Wochen habe ich nun Schmerzen unterhalb des "Raumes", wo der Blinddarm war. Nicht viel und immer nur, wenn ich direkt auf diese Stelle drücke. Es fühlt sich wie ein Stechen an.

Im KH wurde nichts Auffälliges festgestellt, sodass ich nur noch mehr verunsichert bin. Auch der Hausarzt, der mich gleich direkt durchgecheckt hat, meinte, es ginge mir echt super und er könne nichts Negatives feststellen.

Ich bin einfach verunsichert...

1

kurzer Nachtrag: beim Atmen oder Ähnlichem tut mir nichts weh. Ich habe auch sonst keinerlei Beschwerden - bin gesund.

2

Wenn es "nur" weh tut, wenn du draufdückst und sonst keine Beschwerden hast, würde ich es weiter beobachten, aber nicht so viele Sorgen machen.

Ist es auf der anderen Seite auch so?
Ist es immer beim Drücken oder manchmal mehr, manchmal weniger? Könnte es auch sein, dass das Gewebe druckempfindlicher ist, weil da schon mal opriert wurde?

An meinen Op-Stellen bin ich druckempfindlicher/empfindlicher als auf der anderen Seite.

Leistenbruch wurde wahrscheinlich ausgeschlossen im Krankenhaus?
Darmspiegelung? Dass an der Stelle zwar alles gesund ist, nur bisschen ungünstiger liegt als bei anderen oder so.

4

Hallo!

Danke für deine Antwort.

Es tut nur auf einer Seite weh und immer nur wenn ich genau auf diese Stelle draufdrücke. Ich hätte gesagt, ich warte noch ca. 1 bis max. 2 Wochen ab und würde dann beim HA vorstellig werden.

Leisten-OP hatte ich als kleines Kind einmal.

LG

3

Hallo,

ich hatte jahrelang immer mal wieder ein Stechen fast mittig/etwas rechts unterhalb der Rippen, bei Drücken tat's viel mehr weh. Ende vom Lied: Bruch in der Bauchdecke. Wurde aber nicht operiert, zu klein. War deswegen bei drei verschiedenen Ärzten. Doch wer es letztendlich entdeckt hat war der klassische Hausarzt (wegen Umzug neuer Arzt, hat's sofort rausgefunden). "Könnte" auch sowas sein.

5

Hallo!

Vielen Dank auch für deinen Beitrag.

Wurde der Bruch in der Bauchdecke dann irgendwie fachmännisch "gelöst"? Oder müsste man mit soetwas "für immer" leben?

LG

6

Merkst du auch etwas, wenn du gehst?

Ich hatte vor ein paar Monaten gedacht, ich hätte ein Leistenproblem oder etwas mit dem Blinddarm.
Letztendlich war ich beim Orthopäden, röntgen -> Hohlkreuz und Skoliose, dadurch schräger Druck Richtung Hüftgelenk und Druck auf diverse Nerven.

Also möglicherweise ist es gar nicht organisch sondern orthopädisch?
Das prüfen die meisten anderen Ärzte ja echt nie, ist jedenfalls meine Erfahrung.

Mit Einlagen und Physio geht es mir wieder ziemlich gut.

7

ich habe ein angeborenes Hohlkreuz, hatte deswegen auch schon Physio.

LG

8

Ich würde mal vermuten, dass sich durch die Blinddarm OP verwachsungen an oder um die innerliche Narbe gebildet haben.
Hat bei mir mit 14 oder 15 damals ein Frauenarzt festgestellt. Ein Jahr nach der OP, konnte ich nicht mehr sitzen oder laufen durch Schmerzen. Wurden dann mittels bauchspiegelung entfernt. Seitdem keine Probleme mehr.
Oder das sakralgelenk / igs syndrome macht Probleme. Das ist die Verbindung zwischen becken und Rücken. Das könnte der Orthopäde mittels Röntgen feststellen.
Strahlt entweder in den unterm Rücken aus oder Richtung Becken/leiste/hüfte

Top Diskussionen anzeigen