Zahn OP, Entzündung, Streifen mit Medizin. Wann kann ich den Streifen raus nehmen?

Hallo liebe Community,

Ich habe folgendes Problem:
Mir wurden letzte Woche Montag ( vor 10 Tagen) alle vier Weißheitszähne gezogen... naja die OP lief nichts so ganz rund und irgendwie verheilt auch nicht alles so super wie es sollte. Ich kann immer noch nicht richtig essen und die Stelle an der die Wurzel raus gebohrt werden musste tut sehr sehr weh.

Nun war ich heute deswegen bei meinem Chirurgen und er spühlte die ziemlich tiefe Wunde nochmal aus und legte mir so ein Streifen mit brauner Paster rein. Ein Medikament wenn ich das richtig verstanden habe. Er meinte es kann sein das die Wunde nicht Richtig geheilt ist durch den Nerv und sich dadurch keine Schleimhaut drauf bilden konnte...

Ich bin jetzt zuhause und habe eben das große Wartebällchen aus meinem Mund genommen und in meiner Wunde ist jetzt dieser Streifen rein gesetzt. Nun meine Frage: kann ich diesen Streifen rausnehmen oder soll der drinnen bleiben?
Ich habe am Montag einen Termin, da er sich da das ganze nochmal anschauen wollte aber bedeutet das ich soll den Streifen bis dahin drinnen lassen?

Ich glaube das wird dann mit dem Essen und dem Zähneputzen sehr schwierig? Weiß jemand was ich jetzt machen muss? Die Klinik hat leider auch schon zu so das ich dort niemanden erreiche...

1

Hallo JackyCeline,

hat der Chirurg denn nichts dazu gesagt, wie lange der Streifen in der Wunde bleiben soll, und warum hast Du ihn nicht direkt gefragt?

Ich hoffe, dass Du heute wenigstens telefonisch in der Klinik eine Antwort auf Deine Frage bekommen hast.

Zudem solltest Du Dir in der Apotheke ein Arzneimittel, welches das Spurenelement Zink enthält, besorgen (z. B. Unizink 50, rezeptfrei). Denn Zink fördert die Wundheilung, ist wichtig für die Schleimhäute und das Immunsystem. Außerdem wirkt es entzündungshemmend.

Ich wünsche Dir gute Besserung und ein schönes Wochenende!

Top Diskussionen anzeigen