Erfahrungen von Pap IIID1 (zart essigweiß) zu intensiv essigweiß

Hallo,

vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen und kann sie mit mir teilen.

ich bin in der 35. Woche schwanger und hatte vor 3 Monaten einen Pap IIID1 Ergebnis. Da ich eh in der Dysplasiesprechstunde war (ich hatte vorher eine geringgradige Veränderung an der Vulva, die durch die Schwangerschaft aber verschwunden ist), haben sie auch gleich einen Essigsäuretest und HPV Test gemacht.
Ergebnis war zart essigweiß und HPV high risk positiv. Ich sollte in 3 Monaten nochmal vorbei kommen.

Das habe ich heute getan. Die Ärztin hat wieder den Essigsäuretest gemacht und aus dem zart essigweiß wurde ein intensiv essigweiß, was in jedem Fall per Biopsie abgeklärt werden sollte. Sie hat auch gleich 2 Biopsien am Gebärmutterhals entnommen, ich bekomme in ca 10 Tagen das Ergebnis.

Ich bin jetzt aber etwas in Sorge, denn Pap IIID1 wäre ja noch nicht so tragisch, es scheint aber eine deutliche Verschlechterung gegeben zu haben.

Hat jemand zufällig mal ähnliches erlebt und weiß, was diese Verschlechterung auf intensiv essigweiß / grobes Mosaik / ridge bedeuten kann?

Danke und liebe Grüße,
Cahdi

Top Diskussionen anzeigen