Brille - Pupillendistanz

Hallo,

kennt sicher jemand von euch mit Brillen bzw. der Pupillendistanz aus?
Ich habe mir kürzlich eine neue Brille machen lassen, kommt aber nicht zurecht damit. Auf einer Seite sehe ich verschwommen, kann nicht gut lesen oder am Rechner arbeiten.
Zeitgleich habe ich eine neue Sonnenbrille machen lassen, damit ist alles super. Jetzt bin ich wieder hin zum Optiker weil ich dachte, da wäre was falsch gemacht worden in der "normalen" Brille. Nein, alles perfekt. Man wollte mir weiss machen, es wäre halt so bei meiner Sehstärke (-8,0 und -9,0 Dioptrien). Aber die Sonnenbrille hat doch die selben Werte! Der einzige Unterschied: die Pupillendistanz (2 mm mehr bei der Sonnenbrille). Es wurde jetzt ein neues Glas mit der PD der Sonnenbrille bestellt. Ich dachte immer, der PD Wert wäre fix, da es doch der Abstand von Pupillenmitte zur Nasenwurzel ist. Liege ich da falsch? Hängt es auch vom Brillengestell ab?
Danke euch!

1

*Ich dachte immer, der PD Wert wäre fix, da es doch der Abstand von Pupillenmitte zur Nasenwurzel ist. Liege ich da falsch?*

Ist genau richtig, da hast du Recht.
Wenn du nicht einen auf die Nase bekommst und diese sich verschiebt, bleibt die PD natürlich fest, da du ja sicher ausgewachsen bist.

* Hängt es auch vom Brillengestell ab?*
Nein.
Wenn du eine PD von 32mm links und 32mm rechts hast, dann ist das so, egal welche Brille.
Bei schwächeren Gläsern merkt der Träger allerdings meistens nicht, ob die Gläser vielleicht mit 31,5mm oder 33mm , also mit Abweichungen eingearbeitet wurden.

Bei deinen Stärken wirst du aber sehr empfindlich sein. 2mm Abweichung sind absolut inakzeptabel!
Die Gläser selbst haben keine PD.
Der Optiker muss das Glas nur richtig zentrieren, er muss den Randschliff so setzen, dass das Zentrum des Glases mittig vor deiner Pupille sitzt, also auch die Höhe der Gläser spielt natürlich eine Rolle.

Hat die "normale" Brille größere Gläser?
Wenn ja, kann es sein, dass für diese Brille Gläser mit größerem Durchmesser benötigt werden, damit das Zentrum überhaupt vor die Pupille gesetzt werden kann.
Riesige Brillen kann man zb nicht mit 65mm Durchmesser_Glas verglasen, da braucht zb 70iger oder bei kleiner PD 75iger.

Entweder haben sie die Gläser einfach um 2mm versemmelt oder zu kleine Gläser bestellt und nur 2mm zu viel an PD machen können. Aber das misst man normaleeweise aus BEVOR man die Gläser bestellt.

2

Danke dir.
Dann bin ich erst recht irritiert; denn die Sonnenbrille und die normale Brille habe ich ja zusammen bestellt. Die Messungen dafür hat somit logischerweise die selbe Optikerin gemacht. Die sollte doch bemerkt haben, das sie verschiedene Werte ermittelt hat.
Ich habe mal in alten Brillenpässen geguckt: die Werte sind im Laufe der Jahre angestiegen.
Auch komisch.
Wegen der Größe: beide Brillen sind recht ähnlich

LG
N.

3

Nein, sie hat ja nur einmal deine PD gemessen, die ist ja immer dieselbe, auch wenn du 10 Brillen kaufst.
Der Fehler liegt dann bei dem, der die Gläser für deine Brille eingeschliffen hat. Sie werden kreisrund geliefert und beim Optiker in die Form der Brille geschliffen. Und deshalb muss man vor dem Schleifen, das Zentrum des Glases so anzeichnen, dass es in der fertigen Brille vor deiner Pupille ist.

*Ich habe mal in alten Brillenpässen geguckt: die Werte sind im Laufe der Jahre angestiegen.
Auch komisch.*
Meinst du die Glasstärken oder die PD? Stärken können sich ja immer mal ändern.
Die Pupillendistanz ändert sich eher selten. Kann natürlich sein, dass jemand tatsächlich ein breiteres Gesicht bekommt und die Augen sozusagen etwas auseinander wandern. Ist aber nicht sehr wahrscheinlich.

*Wegen der Größe: beide Brillen sind recht ähnlich*
Tja, dann weiß ich auch nicht, was sie da gemacht haben. Vielleicht doch zu kleine Gläser bestellt oder sich beim Kennzeichnen des Zentrums vertan.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen