Schmerzhafte lymphknoten Achsel

Hallo, hatte letzte Woche am 20. unter der rechten Achsel einen schmerzhaften vergrößerten lymphknoten entdeckt. Die Haut war an dem Punkt auch gerötet. Nach 1-2 Tagen wurde der Schmerz dann besser der lymphknoten ist immer noch da aber gefühlt etwas kleiner geworden. Heute habe ich unter der linken Achsel ebenfalls einen Geschwollenen Schmerzhaften lymphknoten entdeckt. Habe seit ungefähr 2 Tagen auch zusätzlich Halsschmerzen bekommen und leichten Husten. (Ich stille zurzeit habe am 05.06.2020 entbunden) jetzt ist meine Frage ob das mit den lymphknoten mit den Halsschmerzen zusammenhängen kann. Habe nur was von geschwollenen lymphknoten am Hals gelesen bei Halsschmerzen. :/ habe am 17. meinen Frauenarzt Termin werde das da auch nochmal auf jeden Fall ansprechen.

1

Es ist auf jeden Fall ratsam, den Lymphknoten bei deinem Frauenarzt anzusprechen. Häufig sind schmerzhaft geschwollene Lymphknoten aber ein gutes Zeichen, im Gegensatz zu nicht schmerzhaften. Es kann auch eine Weile dauern bis diese nach einem Infekt abgeklungen sind.

2

Ich denke der Körper reagiert auf einen Infekt/Entzündung. Dein Körper/Immunsystem ist ja auch durch die Geburt noch angeschlagen. Warte mal noch ein paar Tage ansonsten kannst du damit auch zum Hausarzt gehen....

3

Hallo,

ich glaube ich kann dich da beruhigen. Die Rötung spricht gegen eine Lymphknotenschwellung sondern für eine Entzündung.

Ich hab auch vermeintlich mehrere geschwollene Lympknoten gehabt, ebenfalls mit Rötung und schmerzhaft. Bin panisch zum Arzt und der meinte Lymphknoten fühlen sich ganz anders an und sehen ganz anders aus. Bei mir ist es eine Schweißdrüsenentzündung (Acne inversa), die immer wieder unter den Achseln auftaucht. Ausgelöst wird das meist durch hormonelle Veränderungen im Körper und bleibt einem dann leider auch oft längere Zeit erhalten.

Man kann antibiotische Salben schmieren, wenn es schlimm ist auch Zugsalbe. In der leichteren Form (also nur mit äußerlicher Rötung, ohne sichtbare Eiteransammlungen) hilft kühlen ganz gut und - wichtig! - nicht anfassen. Bei mir bilden sie sich innerhalb weniger Tage dann wieder zurück.

Sprich es auf jeden Fall beim Arzt an um sicherzugehen aber für mich hört es sich der Beschreibung nach sehr danach an.

Alles Gute.

4

Danke für die ausführliche Nachricht. Ich werde das beim Frauenarzt auch mal ansprechen :) Lg

Top Diskussionen anzeigen