Loch im Herz

Hallo ihr lieben,

Heute war ich mit meiner Tochter beim Kinderarzt für die u4 und Impfung.
Bei der u4 konnte der Arzt feststellen, dass sie ein Loch im Herz hat. Er hat gemeint, dass sich der Loch innerhalb von einem Jahr schließen könnte. Es wäre nichts schlimmes.
Aber wenn es sich nach einem Jahr nicht Geschlossen hat, müsste ich mir ihr zum Kinderkardiologie.

Ich bin gerade sehr am weinen, weil sie mir leid tut 🥺
Im Internet konnte ich auch lesen, dass es 70% bei den Neugeborenen der Fall ist.

Hattet ihr auch so eine Erfahrung ? Wie seid ihr damit ungegangen?

Liebe Grüße

1

Hi,
tut mir leid, dass ihr sowas erfahren musstet, hoffentlich geht alles gut. Die Prognose vom Kinderarzt ist ja positiv 😊 Nichts desto trotz, ich würde mich persönlich bei so einem wichtigen und gleichzeitig speziellen Thema nicht unbedingt auf die Diagnose eines Kinderarztes verlassen. Es steht dir frei mit deiner Kleinen bereits jetzt zum Kinderkardiologen zu gehen. Ich hätte keine Lust so lange zu warten..
Alles Gute!

2

Beruhige dich. 😊
Dasselbe hat unser Zwerg auch. Allerdings sind wir direkt zum Kardiologen und haben eine andere Sache abklären lassen. Dabei ist es aufgefallen.

Als er ein paar Wochen alt war, ist es aufgefallen, 4 Monate später sind wir zu Kontrolle hin und jetzt das nächste mal, wenn er 1 Jahr alt ist. Und das Loch war schon etwas zugewachsen.

Es ist erstmal ein Schock! Das weiß ich. Aber du kannst dich wirklich beruhigen. Lass es vllt einfach für dein Gefühl vom Kardiologen kontrollieren.
Dann fühlst du dich besser. 😘

3

Hi!
Bei unserer Kleinen wurden auch Herzgeräusche festgestellt. Waren jetzt 2x beim Kardiologen ( mit ca 2 Monaten und mit ca 6 Monaten). Das Lich ist noch da, eine andere Sache hatte sich aber schon verwachsen. Unserer Tochter geht es sehr gut, deswegen wird einmal nichts gemacht.
Ich gehe damit ziemlich entspannt um.

Wie geht es eurem Kind denn Körperlich? Ist sie sehr schwach, müde, trinkt wenig, kommt nicht gut zu? Ich glaube, wenn sie soweit fit ist, muss sie dir nicht "leid tun". Wie der Arzt sagte: viele Babys haben so ein "Loch", oft wird es gar nicht festgestellt und wächst von alleine zu oder wird erst im Erwachsenenalter zufällig gefunden weil es nie Probleme machte.
Mach dich nicht verrückt.
Und: wenn das Loch sich nicht schließt und deine Tochter Probleme damit bekommt, Seid ihr in einem Land mit den besten medizinischen Voraussetzungen dafür, das zu behandeln.
Ich selbst wurde mit einem Herzfehler geboren, natürlich haben sich meine Eltern auch Sorgen gemacht etc. Aber es gibt hier wirklich jede nötige Versorgungsmöglichkeit auf höchstem Niveau, sodass ein "normales" Leben trotz Herzfehler möglich ist.
Kopf hoch! Ihr schafft das!

VG

11

Meine Tochter ist fit, trinkt gut, schläft gut, nimmt auch gut zu.
Ich habe jetzt mal in ihrem u- heft reingeschaut. Da steht 1/6 Systolikum. Habe jetzt im Internet recherchiert. Der Arzt konnte schwierig etwas raushören. Es musste eine ruhige Umgebung sein, um es zu hören.


Da hast du vollkommen recht. Wir sind in einem
Land, mit den besten Medizinern.

Danke nochmal für die Mühe, dass du geantwortet hast ❤️

4

Hallo liebes

Ich bin mit einem Loch im Herzen geboren, mit ca 14 Jahren hat es sich geschlossen

Ich möchte dir keine Angst machen aber Lügen und sagen das es nichts schlimmes ist will ich auch nicht

Es ist jetzt nicht so das was sehr schlimmes passiert ist, jedoch hatte ich oft so ein Druck gehabt auf dem Herzen und mit 7/8 Jahren MUSSTEN meine Mandeln raus da ständig mein Herz angegriffen wurde wenn ich krank wurde.

Ich hab auch eine Herzrhythmusstörung

Als ich meinen Sohn zur Welt gebracht habe im März wurde direkt eine Herzmuskelentzündung festgestellt, die Geburt war für mich viel zu anstrengend

Dennoch ist es bei mir so und bei deinem Kind kann alles gut verlaufen

Alles Gute euch 🍀

14

Hattest du Foramen Ovale?

15

Das weiß ich leider nicht... Dafür müsste ich meine Mutter fragen, bin nie auf die Idee gekommen sie zu fragen 😅

5

Unser kleiner hat auch eins. Unser kia ist gleichzeitig Kinderkardiologe und hat das Loch bei einem Ultraschall gesehen. Die meisten Löcher wachsen bis zum ersten Geburtstag wieder zu, also keine Angst!

6

Hi.

Meine hat auch ne Öffnung. Das ist normal, mehr als die Häflte der Menschen hat diese bis zum Lebensende. Wenn man zB Tiefseetaucher werden möchte und das hat, geht es nicht. Ansonsten sind da keine Einschränkungen.

Meine Tochter hatte eines mit ca 3cm und ist nun vei 1 bis 2cm. Nachkontrolle nicht mehr notwendig, laut KiA. Ausser eben, sie möchte in diw Tiefe tauchen 😀

Lg!

7

PS : ich habe nur die Worte meines KiA wiederholt. Ich weiss nicht, ob es verschiedene Arten von Löchern gibt. Das meiner Kleinen sei ne Öffnung zwischen zwei Kammern?!

8

Hallo,

ich schätze mal, der KiA meinte, dass sich bei deiner Tochter der Ductus noch nicht verschlossen hat? Dieses "Loch" haben alle Babys im Mutterleib, da sie ja noch nicht selbst atmen und der Kreislauf dort ein anderer ist. Es verschließt sich normalerweise kurz nach der Geburt durch die geänderten Druckverhältnisse. Manchmal (vor allem bei Frühchen) klappt dies jedoch nicht. Bei Frühchen versucht man es zuerst medikamentiv oder falls das auch nicht zum Erfolg führt, operativ zu schließen. Bei reif geborenen Babys wartet man normalerweise bis zum ersten Geburtstag und kontrolliert immer mal wieder. Meistens verschließt es sich doch noch von alleine. Und wenn nicht, wird dies später in einer kurzen Routine-OP verschlossen. Bis dahin macht das "Loch" normalerweise keine oder kaum Probleme.

Du kannst dich also erstmal beruhigen. Lass es am besten durch einen Kardiologen abklären, damit du von einem Facharzt beraten werden kannst. Dieser wird dir sicher auch deine Ängste nehmen können.

Alles Gute dir und deiner Tochter.
LG, clauddien83 mit Töchterchen R. 8 Monate

21

Ich denke, dein Kind hat wahrscheinlich ein foramen ovale, das nicht ganz geschlossen ist? Der ductus ist etwas anderes. Alles beide gehört zum Blutkreislauf vor der Geburt, wenn die Lunge noch nicht belüftet ist. Wie die Vorrednerin richtig beschreibt, ändert sich durch das Atmen ab Geburt der Druck und das Blut fließt so, wie den Rest des Lebens.
Eigentlich kann man sich das foramen ovale so vorstellen wie zwei Vorhänge, durch die das Blut kann, weniger wie ein Loch. Die werden dann nach Geburt aneinander gepresst und verwachsen, so dass es dicht wird. Wenn das nicht sofort passiert, kann es noch im Lauf der Entwicklung des Babys passieren.
Sei nicht traurig und stell deine Fragen dem Arzt, bevor du im Internet von Herzfehlern liest, die dein Baby so am Ende gar nicht hat.

9

Hallo,
erstmal kein Grund zur Panik! Meine beiden Kids hatten das auch und es ist -wie vom Kinderarzt vorhergesagt- einfach irgendwann zu gewesen. Irgendwann hatten meine Freundinnen und ich es mal bei einem Mädelsabend davon und haben festgestellt, dass fast alle unsere Kinder es hatten und bei allen gab es überhaupt keine Probleme 😊 alles Gute euch

10

Hi.
Bei unserer Tochter war es auch so.
Im Krankenhaus bei der ärztlichen Untersuchung als wir entlassen wurden hatte die Ärztin komische herzgeräusche gehört
Da der zuständige Spezialist schon Feierabend hatte sollten wir zu einem Kardiologen gehen. Um das so schnell wie möglich abklären zu lassen.
Wir hatten richtig Angst weil alle sonauf Dringlichkeit gemacht hatten und sie uns nicht entlassen wollten, wenn wir nicht noch am selben Tag einen Termin beim Kardiologen bekommen hätten.

Und als der Kardiologe untersuchte meinte er das unsere Tochter ein Loch hat was fast alle neugeborenen haben und das nicht dramatisch ist. Und ich einfach wenn sie 6 Monate alt ist zur Kontrolle kommen sollte um kontrollieren zu lassen ob es vielleicht bis dahin schon zu gewachsen ist.

Und das war dann auch so.

Der Arzt hatte sich sogar schon aufgeregt über das Krankenhaus, weil ihm ständig verängstigte Eltern geschickt werden, für etwas, was schon als recht normal gilt und erst bedenklich wird wenn es Probleme gibt bzw nicht von alleine mit der zeit zuwächst.

Top Diskussionen anzeigen