Fieber und MandelentzĂĽndung

Hallo in die morgendliche Runde 🙋🏼‍♀️. Mein Sohn fiebert seit Sonntag Mittag, Abends teilweise bis 40,2...waren am Montag beim Arzt....fiebersenkende Mittel fertig. Mandeln dick und belegt. Nachdem er Montag Abend auch noch gebrochen hat waren wir in der Notaufnahme. Sie sagte Mandeln belegt, da ist sicher nen Antibiotika notwendig. Dienstag beim Arzt, Blut genommen. Mandelentzündung aber wohl viral. Meinen Sohn geht es bis heute nicht besser....ist so gut wie nichts, zum Glück trinkt er. Nun muss ich heut wieder zum doc....wie lange ist denn das Fieber da noch normal? Das muss doch mal runter gehen, alle 6-9 h nen Zäpfchen seit Sonntag kann doch nicht die Norm sein!!! Antibiotika soll ich nicht geben.

1

Hallo,

erst einmal gute Besserung fĂĽr den kleinen Mann!

Wir hatten das letzten Winter genau so: Fieber über 40 Grad, Kinderarzt sagte, wir sollen abwarten. Mehrere Tage ging das, dann mehrfach übergeben, total apathisch. Nachts ins Krankenhaus, wo der Arzt sagte, dass die Mandeln vereitert seien und wir ein Antibiotikum benötigen. Gleich in der Notapotheke geholt. Zwei Tage später ging es meinem Sohn wieder gut. Er war da 2,5 Jahre alt. Manchmal müssen es Antibiotika sein, ob man will oder nicht. Sprich nochmal mit dem Arzt, so lange sollte es nicht gehen mit dem Fieber.

Liebe GrĂĽĂźe!

3

Hallo 🙋🏼‍♀️🙋🏼‍♀️, wir haben ein Antibiotikum bekommen u schon nach der ersten Einnahme kein Fieber mehr. Musste gestern gar nichts geben. Was mir allerdings auffällt, jetzt schnarcht er wie Sau und er wird davon halt auch wach, ist das normal?

2

Erstmal - gute Besserung!

Wenn es viral ist, wird ein Antibiotikum nichts bringen. Ich würde den Arzt mal befragen, bezüglich Schmerzmittel. Vllt gehen Saft und Zäpfchen im Wechsel. Hier hat der Saft letztens auch besser angeschlagen, als die Zäpfchen.

Und ne MandelentzĂĽndung dauert halt leider ein paar Tage :(

Top Diskussionen anzeigen