total oft Kopfschmerzen - kennt das jemand?

Guten Morgen

meine Tochter ist nun 5 Wochen alt..und sie hat 2 große Brüder- 9 und 2 Jahre alt.
Mir ist aufgefallen das ich seit Geburt meha oft Kopfschmerzen hab..Manchmal täglich..manchmal gar nicht- wobei gar nicht sehr selten ist.
Ich frage mich woher das kommt?!

...Klar haben wir Stress durch die Umstellung und Schließung durch Corona.
Zusätzlich pumpe ich alle 3h Milch ab..da merke ich manchmal meine Haltung im Rücken oder Nacken..
ein Vieltrinker bin ich auch nicht..
Aber erklärt das diese ständigen Kopfschmerzen?
Hatte das schon mal jemand?!

1

Hallöchen...
Ich kämpfe auch seit tagen mit meiner migräne.
Es soll ja Magnesium helfen. Probiere es mal aus. Leider hilft es bei mir nicht weils bei mir soo akut ist. Ach und vieeeel trinken.
Alles gute

2

Hattest du eine PDA? Oft gibt es da Kopfweh als Nachwirkungen.

Die Haltung.... eventuell hast du dir bei der Geburt auch was verschoben....

3

Ich denke du hast dir deine Antwort schon selbst gegeben. Stress, Nackenverspannung und zu wenig Trinken sind gleich drei potentielle Auslöser für Kopfschmerzen.

An deiner Stelle würde ich versuchen an den drei Punkten zu arbeiten. Zu allererst an der Wassermenge, 2-2,5 Liter am Tag sollten es schon mindestens sein.
Für den Nacken gibt es viele Lockerungsübungen im Internet, die kannst du vielleicht sogar ins Spiel mit den Kindern einbauen, wenn du sonst keine Zeit dafür findest. Wenn es ganz schlimm ist und du eine Möglichkeit hast die Kinder betreuen zu lassen, lass dir Physiotherapie verschreiben.
Zum Thema Stress kann ich dir leider keine Tipps geben.

Gute Besserung!

4

Hey, vielleicht ist ja deine erste Periode im Anmarsch. Meine kam nach 6 Wochen Entbindung, trotzt Milchpumpe. Das hat bei mir auch Kopfschmerzen verursacht.

Alles Gute! 🍀

5

Hallo,ich habe auch ständig Kopfschmerzen, klar - kommt auch durch den Nacken, aber beim pumpen und stillen hab ich es sehr gemerkt - mehr trinken! Ich hab mir eine Erinnerung gestellt - jede Stunde ein Glas Wasser. Man glaubt nicht, wie schnell wieder die Stunde rum ist..
Ich Stille seit 2 Tagen nicht mehr, da ging der durst noch mehr weg. Gestern hab ich das erste Wasser erst nachmittags getrunken, als mein Mann heim kam 😵 man muss wirklich darauf achten.

Alles Gute

6

Hattest du zufällig eine PDA? Seit der Geburt von meinem kleinen, bei der ich ei e PDA hatte, hab ich auch ständig Kopfschmerzen. Mal mehr mal weniger.
Mit Schmerztabletten geht es zwar weg, kommt aber nach höchstens 3 Stunden genau so zurück wie es vor der Tablette war. Deswegen nehmen ich schon gar keine Tabletten mehr.

Bei mir hat bisher nichts geholfen, der Frauenarzt und der Hausarzt gehen davon aus, dass ich die starken Kopfschmerzen habe weil 2 mal danebengestochen wurde bei der PDA. Sie meinen abwarten und Tee trinken.

Wenn ich sehr viel trinke, die Haare offen habe und nicht ständig von kalt auf warm gehe (z.B im Winter aus dem Haus und wieder rein) dann ist es auszuhalten. Mit der ständigen Sonne zurzeit hat es sich bei mir aber nur verschlechtert leider.

7

Ich habe seit der Geburt unseres Sohnes (10 Monate) auch sehr oft Kopfschmerzen. Also wirkpich alle 3 Tage oder häufiger und dann auch oftmals richtig fies!
Hinzu kommt, dass meine Migräne häufiger wurde.

Bei mir liegt es definitiv an einer Kombination aus Stress, Dehydrierung und Schlafmangel. Treffen zwei der genannten Dinge aufeinander, bekomme ich schon Kopfschmerzen.
Und manchmal wirklich ganz schlimm, aodass ich dann an meinen Mann abgeben muss und nur noch Hinlegen hilft.

Ich rate dir, sofern es nicht am Blutdruck liegt und du alles weitere abgeklärt hast, viel zu trinken und einfach auf Schlaf zu achten.

8

Vergessen:

Hinzu kommt noch das ständige Tragen im Tragetuch. Da tun die Nackenschmerzen dann ihr Übriges und lösen gerne Kopfschmerzen aus :D

Top Diskussionen anzeigen