Magenbypass

Hallo. Ich würde gerne wissen,ob hier jemand einen Magenbypass hat? Was habt ihr gemacht,bis zur Genehmigung der KK? Wie geht es euch seit der Op?
Wie muss ich jetzt vorgehen,damit auch ich die Genehmigung bekomme?

Lg

Dein Hausarzt sollte dich an ein erfahrenes Adipositas-Zentrum überweisen, das ein intensives Vor- und Nachsorgeprogramm hat. Nur dort bekommst du genau auf deine individuellen Probleme abgestimmte Hilfe.

Wir haben eine Adipositasklinik im Nebenort. Kenne 2 die sich haben dort operieren lassen. Denen geht's sehr gut damit. Hab auch viel positives über die Klinik gelesen und würde da heute anrufen,zwecks Termin für das Erstgespräch. Beim Hausarzt muss ich wegen einer Überweisung anrufen.

Hat diese Klinik auch Selbsthilfegruppe? Oft wird empfohlen, dort schon vor einer OP hinzugehen und sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Das könnte dir helfen.

weitere Kommentare laden

Hallo,

ich habe einen Schlauchmagen seit drei Jahren. Ich wollte keinen Bypass. Solltest du bei Facebook sein, dort sind sehr viele Gruppen zu diesem Thema.
Ich selbst hatte einen BMI von 43 heute 24.
man muss ein einjähriges MMK mitmachen. In der Zeit musst du Ernährungsprotokolle schreiben und zur Ernährungsberatung gehen. Es wird ein psychologisches Gutachten gemacht und du musst Sport treiben und nachweisen. Aber das alles wird dir im Adipositaszentrum deiner Wahl erzählt. Alles gute auf deinem Weg.

Was heißt denn mmk?
Ja bin bei facebook und hab auch schon eine Gruppe gefunden. Das ich jetzt erstmal 6 Monate zur EB muss und auch Sport egal welche Art hab ich schon gelesen. Ein Psychologe hat mir meine bekannte schon empfohlen. Hab aber nochmal eine andere Klinik angeschrieben,um auch eine 2. Meinung einzuholen.

multimodales Therapiekonzept. Das ist halt der Oberbegriff für die Sachen die du machen musst. Ernährungsberatung, Sport etc.

weitere Kommentare laden

Hallo und alles Gute dir erst Mal.
?ch werde bald 31 und habe meine Magenbypass Operation Mai2018 erhalten die beste Entscheidung meines Lebens auch wegen dem dringenden Kinderwunsch und weil ich ebend dem Tod näher war als sonst was.. mir ging es echt besch..

Habe durch meine Bekannte überhaupt davon erfahren dann in ihrem Adipositas Zentrum angerufen wo ich mich von Beginn an nur schlecht behandelt gefühlt habe ich nicht nur ich eigentlich mehr als die Hälfte der Personen die dorthin gehen..bin dann in ein anderes Zentrum gewechselt und das war die genau richtige Entscheidung das MMK multi modal Therapiekonzept besteht daraus das du ein Psychologisches Test machst, Ernährungsprotokoll führst Bewegungsnachweise einreichst. Befürwortungen von deinen Ärzten Zbs: Endokrinologe, Frauenärztin, Orthopäde und Hautarzt usw. Das alles wird dir aber erklärt normal sind es 6 Monate dann wird der Antrag abgeschickt meist noch mit einem Schreiben von dir wieso weshalb diese Operation für dich richtig sein soll und du das als deine letzte Chance ansiehst.

Gestartet bin ich mit einem BMI von 46 auf gerade Mal 154cm verteilt habe knapp 50 Kilo abgenommen muß nur sehr streng aufpassen sonst geht es wieder berg auf JA E?N MAGENBYPASS alleine regelt überhaupt nichts auch im Kopf muß es Klick machen dafür kann man auch ebend die 6 Monate mmk ausnutzen. Wichtig nach OP ist es alle Anweisungen zu befolgen diese sind von operateur/klinik anders vorgeschrieben wegen der Nahrungsaufnahme, Eiweiß trinken und essen nicht gleichzeitig einzunehmen die lebenslange Vitaminzufuhr vitaminb12 muß gespritzt werden und auch Sport sollte ein Teil des gesunden Lebensstil werden aber mit weniger Kilos auf den Rippen geht das sowieso besser alles.

Hoffentlich habe ich nichts ausgelassen wenn ja frag ruhig bin übrigens aus Berlin..

Bin bei Facebook nicht angemeldet aber die Magenbypass Schlauchmagen o.ä. Gruppen sollen nicht empfehlenswert sein weil das extrem auf die Psyche geht der ständige Vergleich zu anderen wer was wie viel abgenommen hat auch Stillstände sind nämlich normal Wochen teilweise Monate aber einfach am Ball bleiben und zur Not mit Gleichgesinnten bequatschen Ernährungsmedizinerin usw.

Empfehlen kann ich dir das Forum
Adipositas24.de

LG??

Danke erstmal für deine Nachricht.
Ich gehe ja am 25. Mai zum Infotag. Danach gibt es ein Termin für das Erstgespräch. Termin beim Psychiater hab ich auch schon.
Wieso braucht man denn vom Hautarzt und Gynäkologen ein Bericht?
Ein schreiben von mir selbst? Ich bin so schlecht in solchen Sachen,die ich selbst verfassen muss😩😩
Ich weiss wieso ich das will,aber das auf Papier zubringen kann ich nicht.
Ich bin bei Facebook in so einer Gruppe. Bisher hab ich keine Probleme da mit zu lesen.

Auf alle deine Fragen kriegst du bei Adipositas24.de eine Antwort ich müsste dir hier sonst sehr sehr viele Nachrichten verfassen. Lg

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen