Kopfschmerzen Kind

Hallo ihr lieben ich habe mal eine Frage vielleicht kennt das ja jemand von euch seit fast 2 Wochen sagt mein Sohn fast jeden Morgen er hätte Kopfweh nach 2 Minuten frage ich ihn dann nochmal und er sagt nein habe ich nicht was könnte das sein muss dazu sagen er hat mit 4 Jahren kopfumfang 56 aber da meinte die Ärztin es wäre ok er ist halt ein Kind mit größeren Kopf diesbezüglich soll ich mir keine Gedanken machen vielleicht ist ja hier jemand und kennt die Situation mit sein eigenen Kind und Kopfweh sonst ist er top fit topt auch gleich danach wo er das mit denn Kopfweh sagt lg

Muss noch dazusagen mein Mann hat sehr oft Kopfweh und er hört es immer wenn er es sagt vielleicht kann es damit zusammen hängen und heute Nacht hat er mit denn Zähnen geknirscht er muss bald die Zähne gemacht bekommen also mein Sohn da er zu wenig von diesen Schmelz hat und dadurch sind sie leider kaputt gegangen

Vielleicht hat er keine klassischen Kopfschmerzen sondern ihm tut was am Kopf weh. Muskeln oder Kiefergelenk könnte sein wenn er knirscht. Für ein Kind ist das ganze Teil auf dem Hals der Kopf, tut das Ohr weh können sie es benennen, Zahn oder Auge auch noch. Aber wenn es z.B das Gelenk ist und das strahlt dann auch noch etwas aus, dann tut es eben da am Kopf weh und die Erwachsenen sagen Kopfschmerzen, also habe ich wohl Kopfschmerzen.
Denn wenn es schnell weg ist klingt das für mich eher in die Richtung als nach wirklichem Kopfschmerz. Kaumuskel oder Gelenk vom Knirschen verspannt und wenn er beim Aufstehen mal gähnt oder redet wirds wieder besser.
Oder er hört es tatsächlich von Papa und plappert es nach. Mit 4 könnte hier ein Gespräch helfen das man nicht sagt man habe Schmerzen wenn es nicht stimmt.
Mein Sohn hatte eine Phase, da brüllte er los als hätte er sich den Fuß zertrümmert wenn er leicht irgendwo anstieß (wirklich leicht, man hörte kein Geräusch beim anstoßen, man sah an der gestoßenen Stelle nichts..). Bei ihm hat reden nicht geholfen. Als er dann draußen mal ausrutschte und so blöd fiel das er eine Platzwunde hatte habe ich auf sein geschrei nicht direkt reagiert weil ich dachte "Oh nee, schon wieder drama für nichts". Das war ihm dann eine Lehre. Als er blutend ankam "Warum kommst du nicht" hab ich wohl auch gesagt "Woher sollte ich wissen das du dich diesmal wirklich verletzt hast. Die letzten 100mal war nie was" hat er anscheinend drüber nachgedacht. Danach wurde es besser

Ok ja das sind Kinder Danke für deine liebe Antwort mit meiner Tochter hatte ich das damals auch da war die fast 6 hat immer gesagt ich habe Kopfschmerzen mir ist schwindelig das Ende war das mrt und da ist nix raus gekommen seit dem hat sie es dann nie wieder gesagt

Top Diskussionen anzeigen