Kaputter Beckenboden - Suche Leidensgenossinen

Ich habe durch meine Schwangerschaften einen kaputten Beckenboden und dadurch eine Gebärmuttersenkung mit Inkontinenzproblem. Meine Gebärmuttersenkung wurde nun operiert und evtl. muss die Blase auch noch operiert werden. Wer hat ebenfalls solche Probleme? Ich fühle mich so schrecklich allein.

1

Hallo, ich habe auch so ein Problem ;-) auch Senkung 2.Grades, leichte Belastungsinjontinenz aber keine Op geplant.nerven tut es mich schon..aber ich bin alleine mit 2 jährigem Kind, da geht so eine Ip nicht. schwer tragen ist nicht mehr und manchmal fühle ich mich tatsächlich Invalide, denn jeden Job wie früher könnte ich jetzt nicht mehr machen. Ich bin frustriert, versuche aber so gut es geht damit zurechtzukommen. Wie geht es dir nach deiner Operation? Wie alt bist du? Ich bin 36 und eine Geburt hat mir gereicht, schlechtes Bindegewebe und ein Baby das mit 1 Jahr schon 15kg gewogen hat taten ihr Übriges. Das

2

welche OP hattest du denn? Welches Verfahren? Wieso wurde die Inkontinenz nicht gleich mit behandelt?
https://www.gesundheitsinformation.de/operationen-bei-scheiden-und-gebaermuttersenkung.2704.de.html?part=behandlung-gc

3

Schön zu hören nicht die Einzige zu sein. :-)

Ich bin 37 Jahre und habe schon seit 3 Jahren starke Probleme. Auch Senkung 2. Grades mit Belastungsinkontinenz.

Das mit dem Urinabgang hat mich schon extrem eingeschränkt, man weiß ja irgendwann welche Situation man meiden muss, aber trotzdem kam es immer wieder vor das mir was in die Hose ging. Schrecklich!

Bei mir kam dann noch hinzu das ich starke Unterleibsschmerzen und Rückenschmerzen hatte. Ich hoffe nun natürlich dass diese Probleme durch die Op Geschichte sind.

Mein Frauenarzt hat mich ziemlich allein gelassen mit den Problemen. Zum Glück hab ich nicht locker gelassen und er hat er mir geraten mich an ein Beckenbodenzentrum zu wenden.

@loewenmama17: Warst du schon mal im Beckenbodenzentrum? Für die OP Zeit kannst du dir auch eine Haushaltshilfe besorgen die Kosten trägt die Krankenkasse.

Meine OP war am Freitag. Es wurde eine Sakrokolpopexie (die Gebärmutter wurde hochgezogen und mit einem Netz an der Wirbelsäule befestigt). Momentan fühle ich mich gut, aber ich muss noch etwas abwarten. In drei Wochen wird der genaue Sitz der Gebärmutter geprüft und erst dann evtl. noch der Harnleiter mit einem Netz befestigt. Dies ist erst so spät möglich, da man dann erst den genauen Sitz der Gebärmutter sieht (nach der OP kann es sich ja noch verändern).

4

oh, ich hab zum Glück keine Probleme, mich hatte aber deine OP interessiert.
Ich drücke dir die Daumen!

Top Diskussionen anzeigen