Platzwunde Kleinkind - Angst vor Bakterien

Ich brauch mal ein paar gute Worte, ich steigere mich gerade rein. Unsere 6jährige Tochter ist Ende Juli in der Karibik gestürzt. Platzwunde am Hinterkopf. Ärztliche Versorgung so la la vor Ort. Aber die Wunde wurde im Krankenhaus gereinigt und genäht auch ein Röntgenbild wurde gemacht, um Kopfverletzungen auszuschließen. Die Wundversorgung entsprach sicher nicht deutschen Standards aber ich denke es ist alles ordentlich gemacht worden. Sie bekam auch noch ein AB damit sich nichts entzündet. Wir haben versucht, die Wunde trocken zu halten, was aber im Sommer- / Strandurlaub nicht 100% möglich war. Wunde ist aber gut verheilt und nach 10 Tagen hat unser Hausarzt in Deutschland die Fäden gezogen. Er fand es sieht alles tipptopp aus und es gab zu keiner Zeit Anzeichen einer Entzündung oder sowas. Das ganze ist jetzt ja 10 Wochen her und es gibt keine Anzeichen, dass irgendwas nicht okay ist. Ab und an sagt sie, die Narbe würde ihr weh tun. Allerdings ist kämen, frisieren (auch feste / geflochtene Zöpfe) überhaupt kein Thema. Ich vermute es ist vielleicht so etwas wie ein Wundschmerz, den man nach einer OP bei Wetterwechsel oder so spürt. Sie beschreibt es wie ein blauer Fleck der wehtut. Trotzdem habe ich Angst, das Bakterien oder so in der Wunde geblieben sind - aber dann hätte sich die Wunde doch entzündet und wäre nicht verheilt, oder? Wie gesagt, das ist über 2 Monate her, das Kind topfit und keine akuten Schmerzen. Nur ab und an sagt sie mal, heute hat die Narbe mal wieder weh getan. Würdet ihr euch Sorgen machen?

1

Du kannst entspannen. Eine infizierte Wunde heilt nicht gut zu. Und eure ist problemlos geheilt.
Was aber durchaus sein kann, wie du schon vermutest, das das Narbengewebe oder drumherum sich anders, empfindlicher anfühlt und sie das als unangenehm bzw schmerzend empfindet.

2

Danke ;-) Genau das wollte ich hören. Eigentlich sehe ich es ja auch so, aber irgendwie mach ich mir doch ein Kopf deswegen. War ein ziemlich übler Sturz und ein schreckliches Erlebnis mit Boot und Krankenwagen in einer Nacht und Nebel Aktion in einem fremden Land. Ich glaube irgendwie hab ich das noch net verarbeitet und denke die ganze Zeit, kann doch net sein, dass das ganze so glimpflich ausgegangen ist. Doof ich weiß!

3

Ich habe mir vor ca. 10 Jahren den Kopf oben an der Stelle, wo bei Babys die Fontanelle sitzt, mördermäßig beim Einsteigen in ein fremdes Auto angestoßen - ich sah buchstäblich Sternchen. Wenn ich heute mit 2 Fingern auf diese Stelle drücke, habe ich immer noch ein unangenehmes Gefühl - einen leichten Schmerz.
Bei jeder Verletzung werden ja auch Nerven beschädigt - und das braucht einfach seine Zeit, bis alles wieder gut ist. Bei Kindern wird das schon wieder. Ich darf das wahrscheinlich behalten ;-)
Die Op-Narben meiner Tochter schmerzen sie auch immer wieder mal - und das nach 30 Jahren!
LG Moni

4

Wenn die Wunde gut verheilt ist, können da keine Bakkterien sein. ich würde mir da keine Gedanken machen.

Top Diskussionen anzeigen