Psychisches Leiden durch kleine Brüste

Hallo,

ich weiß gar nicht, ob ich in diesem Forum richtig bin. Aber vielleicht kann mir jemand helfen oder hatte die gleiche Situation.

Ich (27) leide seit meiner Pubertät unter meine kleinen Brüsten. Sie sind wirklich sehr, sehr klein. (Ich weiß gar nicht ob man das Brüste nennen kann).. Ich kann nicht mal ein A Körbchen ausfüllen - nicht mal annähernd. Der BH steht weeit weg.. ich finde im Sommer keinen passenden Bikini... und natürlich auch keine BHs die richtig sitzen. Trage nie T-Shirts mit Ausschnitt.. usw. Möchte nicht in die Sauna weil es mir sehr unangenehm ist.. usw.. Wenn die Form zumindest zu meinem Körper passen würde.. aber nicht mal das ist der Fall. Ich bin nicht klein und zierlich.. klar bin ich nicht dick.. aber 1.70 groß und relativ schlank bzw normal gebaut.

Natürlich beeinträchtigt dieses Problem auch meine Beziehung enorm. Ich schäme mich vor meinem Partner, möchte nicht ohne Kleidung obenrum vor ihm stehen etc und auch nicht bei Licht Sex haben.. auch wenn er mich voll und ganz so nimmt wie ich bin. Aber ich schaffe es nicht. Ich finde mich selbst nicht schön. (Mir würde schon ein A Körbchen reichen.. ich wär der glücklichste Mensch.) Er versteht mich in der Hinsicht nicht wirklich (muss auch sagen, dass ich ihm das so direkt noch nie gesagt habe... ich schäme mich einfach so sehr.. jedoch weiß er dass ich über eine Brustvergrößerung nachdenke und würde auch hinter mir stehen). Da er mich nicht versteht, kommt es natürlich häufig (vorallem in den letzten Wochen) zu „Diskussionen“. Er meint dann ob ich mich schäme oder warum ich nicht nackt vor ihm stehen möchte oder zB nicht gemeinsam duschen gehen möchte.. und er versteht nicht warum ich mich schäme.. ich schäme mich wirklich so sehr.. bin sonst wunderbar zufrieden mit meinem Körper und Aussehen.. aber diese eine Sache macht mein Leben schwierig. Ich weiß ich muss es ihm genauso offen sagen wie hier jetzt..

Geht es vielleicht noch jemandem so? Was habt ihr gemacht oder wie geht ihr damit um? Ich finde es ja gut, dass es ihn nicht stört.. aber mich belastet es so sehr.. in so vielen Lebenslagen.

Ich weiß die Möglichkeit ist sehr gering, aber gibt es irgendeine Möglichkeit, dass die KK etwas zu einer OP dazu zahlt? (In Österreich) Ich kann mir die OP nicht leicht leisten und bin wirklich verzweifelt. Hätte auch nie gedacht dass es mal so weit kommen würde.. jedoch belastet es mich nun schon seit 10 Jahren und dadurch dass die Beziehung auch darunter leidet muss ich einfach eine Lösung finden. Ich wär der glücklichste Mensch, wenn ich endlich einen normalen Busen hätte und mich wie eine richtige Frau fühlen würde.. Ich denke nun schon jahrelang darüber nach eine bv zu machen... und „kann“ nicht mehr warten.

Klar wirds jetzt Leute geben, die sagen es gibt weitaus schlimmeres.. aber ich glaube wer selbst nicht in dieser Situation ist/war, kann das gar nicht beurteilen.

Danke für eure Antworten. Bitte keine dummen Kommentare.

1

Mir geht es zwar nicht so, aber ich kann dich verstehen! Egal warum, wenn man sich mit irgendetwas so unwohl fühlt, dass es Auswirkungen auf die Psyche, Privatleben, etc hat, dann muss man was ändern.
Ich kenne 2 Mädels die das haben machen lassen und die sind beide sehr zufrieden. Fühlt sich auch an wie echt - ich durfte sie anfassen ;-)
Allerdings müssen Sie nach 10 Jahren evtl neue Implantate einsetzen lassen.
Wichtig ist auch, dass du unter dem Brustmuskel einsetzen lässt, das sieht natürlicher aús, als drüber.
Ich glaube so eine BV kostet um die 3000-4000 €? Bitte geh nicht ins Ausland!
Von den Krankenkassen bekommst du keinen Zuschuss. Ich glaube es gäbe zu viele Personen, die dann wegen allem möglichen kommen würden ;-)

Wenn du das Geld nicht hast, wäre ein Kredit möglich?

LG Luna #winke

2

Ich habe jetzt nicht alles gelesen, da ich deine Gedanken nicht nachvollziehen kann. Ich hatte bis zu meinem 5. Kind einen "Funktionsbusen". In der Schwangerschaft und Stillzeit war er da und hat gut funktioniert. Alle Kinder sind satt geworden. Und ansonsten hatte ich keinen Busen. Sehr praktisch! Ich brauchte nie einen BH. Gleich Geld gespart und nichts zwickt und zwackt... Mich hat das nie gestört und meine Freund und mein Ehemann auch nicht.
Auch bei der Krebs Vorsorge sehr praktisch. In so kleinen Brüsten tastet man die kleinsten Knoten!
Wie gesagt, mir taten immer die anderen Frauen leid, die über Rückenschmerzen klagten, weil der Busen so schwer ist. So etwas brauche ich echt nicht!

5

Ich habe auch kaum Brust aber sie funktionierte beim Stillen meiner 2 Kinder damals super. Ich war so stolz auf sie, so blöd es klingt. Ich kenne soviele Frauen die viel Brust haben, aber die Funktion versagt total. Wenn ich es mir aussuchen könnte, dann lieber eine Minibrust die ihren vorgesehen Zweck erfüllte, als eine große Brust die nix kann ausser Männer hinschauen lassen.

3

Hallo kate,


ich kann verstehen das du darunter leidest. Ein Problem darin sehe ich das wir oft hinter Schönheitsidealen die uns durch Medien usw vorgegaukelt werden hinterher rennen. Ich hatte mal eine Bekannte die genau das gleiche Problem hatte. Sie kam mit ihren kleinen Brüsten nicht klar. Aus meiner Sicht hatte sie den perfekten Körper und sah auch mit kleinen Brüsten sehr gut aus. Auf meine Frage ob eventuell schon mal Männer hinter ihr her gepfiffen haben sagte das das es öfter vorkommt. In meinen Augen ist es ein Zeichen dafür das dritte sie ganz anders wahrnehmen. Dein Mann hat dich so kennengelernt und akzeptiert dich so wie du bist. Somit brauchst du dich vor ihm nicht zu schämen.

Ich kann auch verstehen das du gern deine Brüste vergrößern lassen möchtest. Was passiert aber wenn du dann deine "neuen" Brüste nicht annehmen kannst? Oder dein Mann dein Aussehn vorher besser fand.

Vielleicht kannst du mit Hilfe lernen deinen Körper so anzunehmen wie er ist. Das wäre in meinen Augen eine die bessere Variante. Ich weiß aber auch das es ein sehr schwieriger Weg wird. Vielleicht hilft es dir auch mit deinem Mann über das Problem ganz offen zu reden.

Freundliche Grüße

blaue-Rose

4

Liebe kate,

als jemand mit BH-Größe 75 AA auf 1,75 m kann ich dir sagen: Es lebt sich damit eigentlich verdammt gut. Und das meine ich ehrlich.

Mein Busen hörte in meiner Pubertät nach nicht mal einem Jahr auf zu wachsen. Ich haderte etliche Jahre damit, dass ich nie etwas mit Ausschnitt tragen konnte, nicht sexy und weiblich war, sondern flach wie ein Brett. Ich schämte mich im Schwimmbad, in der Umkleide, vor meinen damaligen Partnern, im Bekleidungsgeschäft, einfach überall. Ich trug dann jahrelang stark gepolsterte BHs, um wenigstens ein bisschen was vorzutäuschen, aber die Dinger waren eigentlich immer unbequem, puffelig und nervig.

Erst vor ein paar Jahren (ich bin bald 33) entwickelte ich dann ein anderes Körpergefühl. Mein Busen ist heute immer noch so prall und fest wie der eines 14jährigen Mädchens und hängt keinen cm, ich kann ungefütterte BeeDees aus Baumwolle anziehen (meine allerersten BHs passen mir noch, wer kann denn so was von sich behaupten? #ole ), es zieht und zerrt und hüpft nichts beim Sport, ich kann auf dem Bauch schlafen und eng geschnittene Oberteile tragen, und mir glotzt keiner sabbernd auf die Hupen #hicks

Was der Geschmack der Männer betrifft: Nicht einer meiner bisherigen Partner hatte ein Problem mit meinen Brüsten, im Gegenteil. Die jugendlich-kindliche Silhouette scheint einige von ihnen richtig angetörnt zu haben, mehr noch als ausladende Brüste.


Insofern kann ich dir nur raten, dich in einem anderen Licht zu sehen. Und manchmal hilft es, über den Zaun zu schauen und sich einfach mal vertraulich mit jemandem zu unterhalten, der es im Körbchen-ABC etwas weiter Richtung Buchstabe Z geschafft hat. Ich würde mit keinem Doppel-D der Welt tauschen wollen, ehrlich!

Herzlichst, Artemis

6

Oh ja, meine Tochter ist 16 und 160cm groß und wandert gerade von D auf E... Sie ist völlig verzweifelt, weil es keine BH's mit 70D oder 70 E gibt und Rückenschmerzen sind einfach vorprogrammiert! Sie würde liebend gerne mit mir tauschen!

7

Schätzelein, kleine Brüste sind super! 🙃
wenn du sie vergrößern würdest, wärst du auch nicht glücklicher weil das an deinem Selbstbewusstsein liegt und nicht an deinen Brüsten!

Lg eine Frau die auch kein A körbchen füllt, es trotzdem zur Schau stellt. 🤷🏻‍♀️ Wenn ein fetter Bierbauch in der Sauna sitzt soll ich mit kleinen Brüsten mich schämen? Ernsthaft, nein.

Top Diskussionen anzeigen