Update blasenentzündung

War gestern früh beim Yoga. Yin Yoga. Dachte ich probier’s mal. War da kalt in dem raum🥶 und yin Yoga ist ja mega passiv... man liegt nur in verschiedenen Positionen. Ich dachte gleich „das kalte ist jetzt nicht sooooo gut „ und Zack. Abends bei der Arbeit ging die Rennerei wieder los. Bin dann heim und direkt in die gynambulanz weil ich ja nun schon 2 1/2 Wochen mit rum mache. Heute war ich beim Hausarzt. Ergebnis der Kulturen die im Labor gecheckt wurden. Es ist dieser E. coli.... aber grad so der Grenzwert. Hätte ich keine Beschwerden würde man gar nichts machen. Da ich aber Probleme hab bekomme ich jetzt das dritte Antibiotika in 2 1/2 Wochen. Erst ne einmal Kur... dann ein 3 Tage Antibiotika und jetzt hab ich amoxillin 1000 mg für 5 Tage. Drückt mir die Daumen das es dann endlich vorbei ist...

1

Denk dran, dass du mit antibiotika nicht so viel trinken darfst.

Und bau deine darmbakterien auf. Joghurt, sauerkrautsaft, haferflocken, brottrunk... irgendsowas.
Meine Darmschleimhaut ist durch mehrwöchiges Antibiotika so kaputt gegangen, dass ich jetzt 5 Lebensmittelintoleranzen habe. Nicht empfehlenswert!

3

Hallo,

was für Lebensmittelintoleranzen hast du denn? Kommt das echt vom Antibiotika?

Ich musste vor 2 Jahren auch hochdosiert AB nehmen und vertrage seitdem keinen Zucker mehr.

LG Tina

2

Hallo,
Ich habe jahrelang immer wieder Blasenentzündung gehabt. Manchmal so schlimm das der urin rötlich war. Max 3wochen pause und dann die nächste Blasenentzündung. Hab mich dann impfen lassen. Und seit dem keine einzige Blasenentzündung. Ich lasse die Impfung jährlich auffrischen.kann es nur empfehlen....
Ps: irgendwann haben die Antibiotikas nicht mehr gewirkt !
Gute Besserung wünsche ich dir

4

Hattest du schon Monuril?
Half bei mir am besten.

Du solltest aber dauerhaft wegkommen von den Antibiotika, da kommst du in einen Teufelskreislauf mit rein.
Bei einem Grenzbefund wie deinem solltest du es erst Mal mit trinken, trinken, trinken und Wärme versuchen.

Ich weiß, wie fies die Schmerzen bei einer Blasenentzündung sind, die AB schwächen dein Immunsystem aber dauerhaft und machen die Vaginalflora kaputt, beides ist nicht gut.

5

Monuril ist für mich das letzte.... immer wenn das als erstes verordnet wurde habe/hätte ich so ein Theater... vor nem Jahr auch schon. Bekomm ich gleich ein „vernünftiges“ ab ist es gleich erledigt. Monuril nehme ich nie wieder....

6

Verrückt wie unterschiedlich das ist. Ich hatte immer Theater mit Cotrimoxazol, hatte die Wirkung von Smarties...

Mittlerweile bin ich den Scheiß aber Gott sei Dank seit Jahren los...

7

Hallo lilasoeckchen84,

diese Entwicklung ist nicht ungewöhnlich. Gerade im Zuge der zunehmenden Resistenzentwicklung sollten Antibiotika nicht so unkritisch eingesetzt werden. Außerdem können sie diverse Nebenwirkungen haben, und sie schädigen die Darmflora, die jedoch für ein gutes Immunsystem immens wichtig ist. Daher sollte man diese nach jeder Antibiotikabehandlung mit entsprechenden Präparaten aus der Apotheke wieder aufbauen (sog. Synbiotika). Ein gesunder Lebensstil ist ebenfalls wichtig, d. h. eine vitalstoffreiche Ernährung wie die traditionelle Mittelmeerkost, tägliche Bewegung in der Natur (u. a. zwecks Vitamin D-Bildung) und ein gutes Stressmanagement. Denn chronischer Stress schwächt die körpereigene Abwehr und fördert Entzündungen. Ferner kann eine ca. 3-monatige Kur mit dem Spurenelement Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) hilfreich sein. Denn Zink hat sich bei diversen Infekten bewährt, ist wichtig für die Schleimhäute und das Immunsystem. Zudem wirkt es entzündungshemmend. Bei uns ist das Arzneimittel daher inzwischen fester Bestandteil der Hausapotheke geworden.
Zudem solltest Du den Blasenbereich und die Füße warm halten (z. B. eine Wärmflasche auflegen), viel trinken (z. B. entsprechende Arzneitees aus der Apotheke und Cranberrysaft) sowie ein Präparat mit D-Mannose (gibt es ebenfalls rezeptfrei in der Apotheke) einnehmen.

Ich wünsche Dir gute Besserung und einen schönen Feiertag!

8

Hallo,
Ich habe auch ab und an damit zu kämpfen.
Sobald ich die ersten Anzeichen spüre nehme ich hochdosiert D Mannose (ist kräftiger als Cranberry), trinke Cranberrysaft und Nieren und Blasentee.
Bis jetzt hat es immer ohne AB funktioniert.
Du kannst auch täglich Cranberry nehmen, als Vorsorge.

Ich wünsche dir gute Besserung.
Lg

Top Diskussionen anzeigen