Sehnerventzündung

Halli Hallo!

Bei mir wurde heute eine Sehnerventzündung festgestell.
Bekomme jetzt 5 mal eine Cortisoninfusion von 1000 mg.
Kann mir jemand sagen wann ungafähr man wieder etwas sieht? mein rechtes Auge ist komplett blind...
Fühle mich wirklich schlecht #schmoll

Lieben Gruß
Christina

1

Hallo Christina!

Mein Freund hatte vor ca. 2 1/2 auch eine Sehnerventzündung, konnte einen Tag ganz schlecht nur sehen und einen Tag später nix mehr. War auch das rechte Auge.

Er hat damals Cortisontabletten bekommen, sollte kein fernsehen, nicht an den PC!!!! und auch sonst nichts, was das Auge anstrengen könnte. Damals wurde ein MRT gemacht, um die Diagnose zu sichern, der Herd war auch sehr gut zu erkennen. Zusätzlich wurde auch noch eine Lumbalpunktion vorgenommen, um Schlimmeres ausschließen zu können.

Sehen konnte er nach ca. 1 Monat wieder halbwegs normal. Das einzige, was bis heute geblieben ist, ist dass das Auge Lichtunempfindlich geworden ist.

Hoffe, dir ein wenig geholfen haben zu können und wünsche dir gute Besserung!

Lg, Kaddi#blume

2

Danke für die rasche Antwort!
Das MRT steht bei mir Donnersteg an und die Liquorpunktion nächste Woche. Da ich leider seit Monaten immer wieder Schwinel hab und Empfindungsstörungen in den Beinen, habe ich jetzt echt Angst. Die Neurologin hat durch die Blume gesagt das wir das alles machen müssen um Multiple Skleros auszuschließen....
oh je, einen Monat. Das ist echt hart. Habe jetzt schon arge probleme so zurechtzukommen mit kleinem Kind.
Hoffe das ish überhaupt wieder sehen kann

Lieben Gruß
Christina

3

hallo christina,
ich komme aus der branche und wollte dir nur noch zusätzlich zum schon gesagten (stimme voll und ganz zu) etwas sagen. ja, man macht diese untersuchungen, um vor allem MS auszuschliessen, weil die sehnerventzündung ein indiz, symptom sein KANN. ich sage kann, weil ich weiss, dass die betroffenen sich natuerlich sorgen. es gibt aber eine reihe anderer dinge, die auch zu einer solchen führen. vielleicht beruhigt dich das etwas. wir hatten sehnerventzündungen zb auch sehr oft bei leuten, die arg unter stress standen, genauso wie iritis, also die entzündung der regenbogenhaut. es war sogar auffallend, wie oft das auftrat und wenn man dann hinterfragte, kam heraus, dass die betroffenen sehr große probleme, druck oder psychische belastungen auszuhalten hatten. das nur am rande. vielleicht hast du auch stress gehabt vor nicht allzu langer zeit. ich hoffe, dass die zeit für dich jetzt nicht allzu lang wird. wichtig ist, dass du auf alle fälle versuchst, dich zu SCHONEN. kein falscher stolz von wegen ich mach schon alles selber bitte. tu so wenig wie möglich was seelisch und körperlich belastet udn anstrengt.

shark

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen