Baden/Duschen nach Verbrühung

Mir ist am Mittwoch was selten dämliches Passiert, ich hab einen riesen Topf Kartoffeln gekocht und beim Abgiessen ist der Topf weggerutscht und ich habe mir beide Oberschenkel so wie den Oberarm ziemlich derbe Verbrüht.
Im Krankenhaus wurden die Blasen geöffnet, die Flüssigkeiten entfernt und dann mit Urgotül,Kompressen und Verbänden abgedeckt ich muss täglich zum Verbandswechsel am Wochenende wechsel ich selbst die Verbände....

Jetzt ist mir heute so derbe Kalt ich friere wie ein Schlosshund und wäre jetzt am liebsten in der Badewanne...
Als ich meine Ärztin fragte sagte sie sofort das ich auf keinen Fall Duschen oder Baden darf, aber warum eigentlich nicht?
Und was passiert wenn ich es doch tu?
Wie lang darf ich nicht baden?
Hat da jemand einen Tipp oder Erfahrungswerte?

Ich Ärgere mich so sehr das mir das überhaupt passiert ist...

1

Grund:
Tut scheiße weh und kann sich dadurch entzünden.
Wie lange weiß ich nicht. Kommt wahrscheinlich auf den Grad der Verbrühung an.

2

Wenn es dir o chlecht geht geh lieber zum Arzt bzw ins behandelnde Krankenhaus. Das kann auch ein Hinweis auf eine Infektion sein.
Baden darfst du erst wieder wenn es ganz abgeheilt ist. In warmem Wasser fühlen Bakterien ich wohl und vermehren ich. Unverletzt schaden die dir nicht, aber auf den Wundflächen können die schlimme Infektionen machen.
Duschen wird auf der wunden Haut höllisch weh tun. Und Wärme auch, kalt duschen wirst du wohl nicht wollen.

3

Das ist vielleicht falsch rüber gekommen, aber mir war nicht einfach aus dem nichts Kalt, ich gehe auch nicht davon aus das sich die Wunde infiziert hat o.ä. mir war heute einfach Kalt weil wir den Vormittag auf dem Fussballplatz verbracht haben und es dort zwischenzeitlich sogar leicht geregnet hat...
Und ich sowieso voll die Frostbeule bin....

Ich hoffe einfach das der Mist schnell verheilt und ich mein Leben wieder bekomme... denn hier Zuhause behandeln mich alle wie ein rohes Ei, mein Mann fasst mich nichtmal mehr an.... Arbeiten darf ich auch nicht....

Ich bin keine besonders Geduldige, Brave Patientin🙈😱

5

Wie wäre es in solchen Situationen mit einem warmen Fußbad.

weiteren Kommentar laden
4

So lange die Haut offen ist, geht Baden oder Duschen schlecht. Wegen kurzer Dusche gehen die Meinungen auseinander. Manche Chirurgen sagen, kurz Wasser schadet nicht, manche sagen, geht nicht. Baden ist aber definitiv zu lange im Wasser, die Gefahr der Wundheilungsstörung zu groß. Wenn Wasser auf eine Wunde gekommen ist, danach unbedingt gleich einen frischen Verband. Außer bei selbstklebenden Hydrocolloidverbänden. Aber die bleiben ja meist mehrere Tage drauf.

Top Diskussionen anzeigen