Kryotherapie mandelentzündung erfahrungen?

Hallo,

ich wollte mal fragen ob hier jemand erfahrungen mit einer regenerativen Kryotherapie hat? Ich habe jedes jahr einmal mandelentzündung manchmal auch zweimal. Ich möchte auf keinen fall meine mandeln entfernen lassen und laut Ärzten ist das auch nicht notwendig zumindest jetzt noch nicht. Mittlerweile sind meine mandeln leicht vernarbt und ich bin im Internet auf diese Therapie gestoßen. Leider habe ich nicht viele Erfahrungsberichte gefunden. Deswegen würde ich mich freuen wenn mir jemand helfen kann. Danke 😀

1

Hallo coconut0309,

an Deiner Stelle würde ich mich erst einmal bei Deiner Krankenkasse oder einem Hals-Nasen-Ohrenarzt über dieses Verfahren erkundigen, ob es sich überhaupt um ein gängiges und seriöses Therapieverfahren handelt.
Ich selber habe davon jedenfalls noch nichts gehört.

Erst wenn mehr als sechs eitrige Entzündungen pro Jahr auftreten, ist eine Operation übrigens zumindest eine Option.

Wichtig für ein gutes Immunsystem ist ein gesunder Lebensstil, d. h. eine traditionell mediterrane Ernährung, tägliche Bewegung in der Natur (u. a. zwecks Vitamin D-Bildung), ein gutes Stressmanagement und ausreichend Schlaf.
Zudem kann die kurmäßige Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) über einen Zeitraum von ca. 3 Monaten sinnvoll sein. Zink ist nicht nur wichtig für die körpereigene Abwehr, sondern auch für die Schleimhäute. Außerdem wirkt es entzündungshemmend und hat sich bei diversen Infekten bewährt.
Das heißt, man kann es sowohl vorbeugend, als auch bei einer Mandelentzündung einnehmen. Begleitend dazu ist das Trinken und Gurgeln mit Salbeitee (Arzneitee aus der Apotheke!!!) und das Lutschen von Emser-Salz-Pastillen sinnvoll.

Ich wünsche Dir, dass Du durch diese Maßnahmen weniger Mandelentzündungen hast und dass Du diese dadurch schneller in den Griff bekommst.

2

Danke für die Antwort😀
Ich werde heute gleich zur Apotheke fahren. Ja ich habe auch erst nach sehr langen Suchen im Internet diese Therapiemethode gefunden und in Österreich gibt es das gar nicht deswegen konnte mir die Krankenkasse nichts sagen. Ich bin nämlich aus Österreich. Deshalb dachte ich ich finde durch Foren jemanden der das selbst schon gemacht hat. Durch meine letzte mandelentzündung die zuerst dreimal mit falschen Antibiotika therapiert wurde habe ich das Gefühl nicht richtig gesund zu sein. Derzeit habe ich wieder geschwollene lymphknoten am hals und irgendwie auch so ein komisches brennen im Mund und rachen. Nach einer mandelentzündung fühlt es sich nicht an normalerweise hatte ich da sehr starke schluckbeschwerden. Ich möchte einfach nur verhindern dass ich nochmal eine mandelentzündung bekomme. Ich war auch bei dreu verschiedenen hno Ärzten doch da hörte ich auch immer etwas anderes. Da ist das Vertrauen zu Ärzten dann auch irgendwie kleiner. Außerdem nehme ich noch schüssler salze die mir mein Hausarzt empfohlen hat.

Danke

Top Diskussionen anzeigen