GdB 30 Wer kennt sich aus

Hallo!
Vor ein paar Tagen flatterte mir der Bescheid ins Haus, dass mein GdB mit 30 eingestuft wurde. Ich bin Anfang 40, arbeite aufgrund von psychischer Probleme lediglich auf 450 Euro (das auch erst seit 2 Monaten wieder), war davor viele Monate krank geschrieben.
Nun meine Frage: bringt mit dieser Grad der Behinderung irgendwelche Vorteile? Aus den Informationen im Internet werde ich nicht schlau. Vielleicht kann mir jemand helfen. Wäre toll. Viele Grüsse

🙋‍♀️
Ich habe auch 30%,
dies macht sich lediglich bei der Steuererklärung bzw in der Gehaltsabrechnung bisschen bemerkbar (da Freibetrag eingetragen).
Bei einem Minijob wirkt es sich nicht aus und auch sonst gibt es keine weiteren Vergünstigungen bei dieser Höhe.
LG

Normal zahlt sie da keine Steuern, also nützt es ihr nichts.

Hi,
das hatte ich so in meinem Post erwähnt - siehe letzter Satz.
LG

Du kannst einen Gleichstellungsantrag stellen um auf der Arbeit gleichgestellt zu werden mit einem gdb50.
Bedeutet zum Beispiel mehr Urlaub.

Ansonsten halt nur steuerliche Vorteile. Hatte auch lange gdb 30 und jetzt 60 G. Erst jetzt profitiere ich wirklich davon, für 80 € fahre ich ein Jahr im ÖPN zum Beispiel.

Bei einem GdB von 30 gibt es bei Gleichstellung nicht mehr Urlaub! Hat aber Auswirkungen z.B. auf den Kündigungsschutz.

Du kannst dich an den VdK wenden und überprüfen lassen, ob der GdB gerechtfertigt ist, oder ob es sinnvoll ist, Widerspruch einzulegen, damit er höher wird.

Top Diskussionen anzeigen