Regelblutung hört einfach nicht auf

Hallo,

ich hab seit fast 1 Jahr einen total unregelmäßigen Zyklus. Vorher bekam ich immer fast taggenau meine Regel. Seit letztem Jahr im Sept. is nix mehr wie´s vorher war.
Hatte über 3 Monate überhaupt keine Regel mehr dann kam sie irgendwann ein bisschen und dann wieder ewig lange nicht. Jetz kommen sie zwar wieder regelmäßiger aber dauern ungewöhnlich lange ca.15-20 Tage. Aber diesmal gehen Sie überhaupt nicht mehr weg bin jez schon bei über 20 Tage. Beim Arzt war ich schon der hat mir Mönchspfeffer verschrieben den soll ich 3 Monate nehmen, soll helfen das der Zyklus wieder regelmäßiger wird. Die 3 Monate sind nun bald um aber wirklich bringen tut das ja nix bisher.

Hat denn von euch einer auch das Problem? Ich mein das macht mir schon Angst wenn es überhaupt nicht mehr aufhört zu bluten bzw. is das ja auch total belastend für mich im Alltag! Ich werd wohl nochmal den Frauenarzt aufsuchen müssen deswegen. Es können ja auch irgendwelche Erkrankungen sein, normal is das jedenfalls nicht! Vielleicht teilt ihr mir mal eure Erfahrungen mit oder irgendwelche Tipps! Die Pille kommt für mich nicht mehr in Frage!

LG Coco

1

Ich hatte das jahrelang. Es war wirklich super belastend und ich hatte dadurch einen sehr krassen Eisenmangel, der mit Infusionen behandelt werden musste.

Letztes Jahr im August habe ich mich mit der Novasure Methode operieren lassen und das war die beste Entscheidung überhaupt.
Es war ein sehr unkomplizierter Eingriff (meine Kasse hat ihn bezahlt) ..... trotzdem allerdings mit Vollnarkose....und für mich ein absoluter Segen.

Ich habe seitdem überhaupt keine Blutungen mehr.

Allerdings muss der Kinderwunsch abgeschlossen sein, man kann und darf nicht mehr schwanger werden danach.

2

Ok. Ja es is wirklich sehr belastend u. Ich hab das jetz erst zum 3. Mal.

Hab 1 Kind aber hätte evtl. Gern noch eines was aber ja auch schwierig ist mit so nem Zyklus.

3

Typisches pco Symptome.

Lass ein Hormon Status bei Frauenarzt machen.

4

Kannst du da mehr erzählen?

5

Pco ist eine Hormonstörung / Eireifungsstörung.

Lässt sich nur die Blutuntersuchungen erkennen.
Die Symptome sind viel fältig von Ausbleiben der Regel, sehr lange Zyklen, Übergewicht, schwitzten, Schilddrüsen Erkrankungen, Haarausfall und und und...

Das kommt oft erst nach Jahren, viele Frauen haben schon Kinder davor.
Es gibt einige Behandlungen und Medikamente die gut klappen und dem Zyklus zu regulieren und helfen schwanger zu werden.

Das ist alles Kassenleistung über den fa oder ggf. Kiwu Klink

https://www.cyclotest.de/pco-syndrom/

6

Ich kenn das Problem, hatte es immer wieder Monate lang...bei mir haben die Frauenmantel Tropfen geholfen (alchemilla urtinktur) ein Tag später haben die Blutungen aufgehört und hatte ein Zyklus von 28 Tagen...hat aber der fa mal ein Ultraschall gemacht?nicht dass du eine Zyste o.ä hast.. bei mir war es hormonell...

7

gibts denn die Tropfen rezeptfrei in der Apotheke. Ja letzten Herbst hatte ich nen Ultraschall da war alles soweit OK da hatte ich aber grade die zeit wo meine Tage über 3 Monate gar nicht kamen. Und im April war ich wieder beim FA zwegs den langen Blutungen und darauf hin hat er mir den Mönchspfeffer verschrieben. Der soll ja aber seine Wirkung erst nach 3 Monaten richtig entfalten und ganz hab ich s noch nicht genommen sind noch einige Tabletten ich nehm die aufjedenfall weiter.

8

Mönchspfeffer hatte mir damals Null geholfen nur diese Tropfen..ja die gibts in der Apotheke. Nehm die jetzt sogar auch in der ss weil die gegen Fehlgeburten helfen...hatte da auch schon 2

Top Diskussionen anzeigen