Was hilft am besten bei Ohrenschmerzen? Eure Erfahrungen und Tipps?

Hallo ich frage mal einfach spontan in die Runde: Also mein Mann hat nun seit längerem also einer woche wirklich Ohrenschmerzen, die nur sehr leicht angefangen haben und sich nun über das Osterwochenende mehr ausgebreitet haben, was gibts denn da für Tipps und Erfahrungen wie man das leicht und gegebenfalls natürlicher wieder wegbekommen kann, was nehmt ihr denn da immer?
Wie lange kann so eine entzündung im Schnitt dauern?
Er nimmt mal an, das ist letztens beim Radeln passiert, da war er am Kopf sehr leicht nur angezogen und es war windig und dann regnerisch, dass er sich da verkühlt hat und eventuell da die entzündung entstanden ist.

1

Die berühmten Zwiebel Säckchen, Kartoffel Wickeln, Nasentropfen in die Ohren..
Gegen Schmerzen hilft bestimmt auch eine ibu aber besser ist es morgen zum doc.
Gute Besserung

2

Ich habe immer im Sommer sehr unter Ohrenentzündungen zu leiden, bei mir schwillt nach dem Baden immer der äußere Gehörgang an. Ich habe gute Erfahrungen mit Otodolor gemacht, vielleicht hilft es deinem Mann ja auch.
Ist er denn generell empfindlicher, also bekommt er das öfter oder hat es ihm eben nur hier mal erwischt?

3

Hi!

Ja Ohren sind da sehr empfindlich, sowas kann dann leider schon mal schneller passieren als man glaubt... Ich kenn das von meinem Kind mit den Ohrenschmerzen, und dann hatte es letzten Sommer mich erwischt - bei mir war denke ich der Auslöser beim Schwimmen, hab dann ich Ohrenschmerzen bekommen.. Was mir ganz gut geholfen hat, war Otodolor - ich kannte das eben von der Kleinen und dann hab ich von einer befreundeten Mama gehört dass die das auch immer nimmt, a ich zur Vorbeugung teilweise ;) hab ich dann auch probiert, ich muss sagen ich war echt zufrieden - ist super angenehm und hilft auch schnell :) wie gesagt, auch als Vorbeugung ne gute Sache.

Alles Gute!!

4

Danke euch, da ja dann doch die Mehrrheit sich mit otodolor beschäftigt hat und da ganz gute Erfahrungen denn auch hat, haben wir das auch mal probiert und ich denke es wird ihm jetzt besser gehen, das hoffe ich zumindest, wir haben erst angefangen, aber ich denke mit der Schonung denn morgens und dann auch noch mit den Tropfen wird das sicher wieder besser werden.
Freut mich aber, dass ihr mir alle so gut geholfen habt, das at mich sehr unterstützt - immer gut sich bei solchen Sachen auch Ratschläge anderer Betroffener holen zu können. Das hilft auch.

5

Ein bewährtes Hausmittel meiner Oma ist auch Heilwolle (Schafswolle).
Bei leichten Ohrenschmerzen kann ein Stück Wolle auf das Ohr gelegt und mit einem Schal oder Stirnband über Nacht fixiert werden. oder man nimmt ein kleineres Stück und platziert es im Gehörgang (nur nicht zu tief einführen). Die Wolle speichert die körpereigene Wärme, wirkt so wohltuend und die Schmerzen werden gelindert. Die Ohren bleiben so die ganze Nacht angenehm warm. Durch die Wolle wird die Wirkung von Stirnbändern oder Mützen deutlich verstärkt.
Kann ich nur empfehlen. Heilwolle gibts in den Drogerien (Müller oder dm).

6

Ohhh das hört sich nach einem guten Hausmittel an. Kannte ich bisher so nicht, nur für die wunde haut. Kann mir aber gut vorstellen, dass es hilft. Werde ich bei Bedarf mal ausprobieren, Ohrenschmerzen haben die Kleinen ja leider immer wieder mal.

Top Diskussionen anzeigen