Gutartiger Knoten in Brust - verschwunden??

Hallo!

Zu meiner Frage:

Dezember 2015 hab ich bei mir einen Knoten in der Brust ertastet. Frauenarzt hat mich dann zur Mammografie Untersuchung geschickt, dort wurde dann mit Ultraschall festgestellt dass es ein Fibroadenom ist (Birads III), dass das viele Frauen haben es gutartig ist und ich mir keine Sorgen machen muss. Ich musste dann halbjährlich bzw. dann jährlich zur Nachuntersuchung. An der Größe und an dem Knoten an sich hat sich nie was verändert. Die letzte Untersuchung hatte ich im Mai 2018 (war da schon schwanger, wusste es aber noch nicht)
Hat wieder alles gepasst und die Dame dort meinte ich brauch das nächste Mal erst wieder in 2 Jahren kommen. Auch wurde der Knoten zu Birads II runtergestuft.
Während meiner Schwangerschaft hab ich den Knoten immer wieder gespürt, jetzt aber, knapp 4 Monate nach der Geburt von meinem Sohn, spüre ich den Knoten nicht mehr.
Ich hab alles abgetastet aber da ist kein beweglicher Knoten mehr. Ich hab jetzt ein bisschen Panik, der kann ja nach den Jahren nicht einfach verschwinden? Kann der sich vllt irgendwohin verschoben haben? Hat das vllt was mit den Hormonen zu tun? Hat da jmd eine Ahnung? /:

Danke schon mal im Voraus!

LG

1

Huhu, fibroadenome entstehen immer hormonell bedingt. Also meistens während der Pubertät, der fruchtbaren zeit , Schwangerschaft oder später Wechseljahre. Kann natürlich auch vor kommen , dass der Knoten verschwindet. Aber das ist doch dann gut :)
Ich selbst habe auch ein fibroadenom. Bin derzeit auch schwanger und bilde mir aber auch ein , dass er kleiner geworden ist. Mal schauen was meine Ärztin demnächst bei der Kontrolle dazu sagt 😅

Top Diskussionen anzeigen