Spenden?

Selbstverständlich ist es auch einem Organspender möglich, beim Sterben in den Armen gehalten zu werden. Erschreckend, wie uninformiert manche sind!

"Erschreckend, wie uninformiert manche sind!"

Das kann ich nur zurückgeben. Du solltest dich informieren.

Als Spender muss man an Maschinen am Leben erhalten werden. Ist man erst mal tot, werden die Organe ja nicht mehr durchblutet. Somit sind sie unbrauchbar.

Aber wenn dann die Organe entnommen sind, werden die Maschinen abgestellt, und der Spender stirbt. Warum sollte er dann nicht in den Arm genommen werden können, wenn die Angehörigen das wünschen?

Ich merke grad, dass ich Schwachsinn geschrieben habe. Selbst krank und ein krankes Kleinkind zu Hause ist ne blöde Kombi....

Aber die Angehörigen dürfen doch nicht mit in den OP und bei der Entnahme dabei sein, oder? #kratz

Die Maschinen laufen, bis die Entnahme vollendet ist (im OP). Wenn der Leichnam aus dem OP raus kommt ist er endgültig tot. Wie und wann sollte man ihn da als Angehöriger begleiten können? #gruebel

In den OP wird bereits ein Leichnam gebracht, die Organe werden nur weiter künstlich weiter erhalten. Der Mensch selbst ist längst tot, sonst dürfte man keine Explantation durchführen, der Hirntod wurde vorher festgetellt und damit ist der Mensch bereits verstorben.

Hi,
Wie läuft es denn ab,wenn die Organe entnommen wurden?
Wenn es bei euch gemacht wurde,kannst du es mir bestimmt erklären.
Grüße Tanja

Es ist ja nun kein großes Geheimnis, dass es einen gravierenden Unterschied zwischen irreversiblem Hirnausfall/ Hirntod und künstlich aufrechterhaltenem Durchbluten der Organe gibt! Meine Güte, lies im Internet nach, besorg dir Fachbücher oder sprich mit einem Facharzt. Das ist ja nun nicht so schwer zu verstehen.

Der Hirntod wurde von Menschen erfunden, um Organe zu entnehmen?
Ähm ja, wie soll man gegen einen Verschwörungstheoretiker noch mit fachlichen Argumenten ankommen. Egal, es gibt ja auch Menschen, die glauben, dass Elvis noch lebt...
In diesem Sinne: fröhliche Ostern!

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Nein so war das auch nicht gemeint. Ich wollte damit nur erklären wie ich zu meiner Entscheidung gekommen bin. Wie gesagt es ist ein sehr schwieriges Thema. Ich habe für mich so entschieden. Mein Mann ist auch kein Spender,er akzeptiert meine Entscheidung und ich seine.

  • |
  • 1 von 4
  • |
Top Diskussionen anzeigen