Lungenentzündung - Bitte um Erfahrungen

Hallo,
bei unserer Tochter wurde heute eine einseitige Lungenentzündung diagnostiziert. Sie hustete seit gestern und das ganze ist wohl recht schnell eskaliert (die Bronchien sind ihr schwacher Punkt. Bronchitis hatte sie schon x-fach, aber eine Lungenentzündung noch nie).
Nun sitz ich hier mit einer großen Tüte Medikamente und frage mich, wie lange das Ganze sich wohl hinziehen wird bzw. wie bei anderen so der weitere Verlauf war.
Sie soll 2 Flaschen Antibiotikum durchnehmen, dazu 4mal täglich inhalieren mit Kochsalz, Salbutamol und Atrovent. Zusätzlich 2x täglich einen Pumpstoß Flutide.
Ich wäre über einige Erfahrungsberichte dankbar!
Liebe Grüße, tatzel #winke

1

Hallo,

oh nein, die Arme. Erstmal gute Besserung!

Unsere Zwerge sind ja meist echt zäh und taff, die schaffen das.

Unsere Kleine hatte vor knapp 2 Jahren eine Lungenentzündung, die Bronchien sind immer noch ihre Schwachstelle.

Zuerst war sie „nur“ doll obstruktiv mit schlechter Sauerstoffsättigung und musste stationär aufgenommen werden. Leider entwickelte sich nach 2-3 Tagen dennoch eine Lungenentzündung sie bekam dann auch AB und inhalierte zusätzlich zum Salbutamol Flutide. Die Diagnose gab es samstags und mittwochs durften wir heim unter engmaschiger kinderärztlicher Betreuung. Ihr ging es aber da schon viel besser und ich würde sagen eine Woche später, war sie wieder ziemlich fit und die Entzündung ausgeheilt.

Alles Liebe

Sabrina

2

Danke Sabrina.
Schön, daß Eure Maus sich gut erholt hat!
Die Kinderärztin heute maß zuerst die Sättigung (86%) bei rasendem Puls, danach gab´s Sauerstoff aus der Flasche und ein Rectodelt-Zäpchen und direkt Inhalation in der Praxis.
Sie schwankte eine Weile, ob sie einen stationären Aufenthalt empfehlen sollte. Da unsere Tochter aber das Inhalieren gut mitmacht, gab sie ihr OK, es daheim zu versuchen.
Ich habe in dem ganzen Huddel vergessen zu fragen, wann in etwa ich die Inhalationsintervalle und / oder die aufputschenden Zusätze #schwitz runterfahren kann. Sie hat mir auch keinen neuen Termin gegeben - dabei wäre doch nochmaliges Abhören in einigen Tagen sicher sinnvoll, oder was meinst Du?
Danke! #blume

3

Hi,

ich würde einfach hetute nochmal beim Arzt anrufen und nachfragen.
Bei uns ist die Lungenentzündungszeit tatsächlich auch schon länger her. Unser kleiner hatte im 1. und 2 . Lebensjahr 2 mal Lungenentzündung und unzählige Male Bronchitits. Bei ihm ging das auch ganz schnell von Husten mit Fieber (obstruktive Bronchitis) in Lungenentzündung über. Das Inhalieren hat immer gut geklappt, stationär müsste er nie, war aber einmal auch ganz kurz davor.
Drück euch die Daumen. Mittlerweile, er ist 5,5 Jahre alt, ist er gesundheitlich echt recht stabil. Bronichtis vielleicht noch 1 mal im Jahr.

LG

Isabel

weitere Kommentare laden
5

Hallo!

Meine Tochter hatte letztes Jahr auch eine Lungenentzündung.
Inklusive Krankenhausaufenthalt hat es bei uns insgesamt fast 6 Wochen gedauert, bis sie wieder richtig fit war.
(Sie war auch so lange nicht im KiGa)
Die Medis, das Fieber und die Lungenentzündung haben sie wirklich Kraft gekostet.
Wir mussten insgesamt 14 Tage Antibiotika nehmen, danach sollte sie sich noch schonen, damit sich nicht ein neuer Infekt auf die Lunge legt. Dazu mussten wir regelmäßig zum Abhören zum KiA.

In den ersten 6 Monaten nach der Entzündung (so sagte man uns) sind die Kinder anfälliger für eine weitere Infektion der Lunge.

Der Husten hat sich gefühlt eeeeewig gehalten. Erst als es wärmer draußen wurde, ging auch der langsam weg.

Ich wünsche euch gute Besserung!!

LG Sally

11

Hallo Sally,
danke für Deine Antwort. Oh je, da habt Ihr ja einen anstrengenden Weg gehabt... :-(
Unsere Tochter hat zum Glück nur leichtes Fieber gehabt, und ich habe das Gefühl, daß es langsam aufwärts geht. Mal sehen, was die Ärztin morgen sagt.
Mit der Schonung ist es schwer, finde ich, weil das Salbutamol sie extrem aufputscht.
Vor dem langen Kita-Ausfall graut mir, ich bin selbständig und muß das jetzt hier irgendwie auf die Reihe bringen.
Aber die Kleinen sind ja jede Anstrengung wert #herzlich.
Alles Gute für Euch!

6

Hallo Tatzel,

das tut mir leid zu hören, dass Deine Tochter eine Lungenentzündung hat!

Ich habe eineiige Mädchen (knapp 5 Jahre alt), die ständig obstruktive Bronchitiden haben. Sie inhalieren in der Infektzeit vorbeugend mit Flutide mite 50 und sobald sie husten, gibt es Sultanol dazu und das Flutide wird ggf. erhöht.

Lungenentzündung hatte eine meiner Töchter vor einem Jahr. Aber sie musste zum Glück nicht stationär aufgenommen werden. Es gab ein AB und wir sollten weiterhin drei Mal am Tag mit Flutide und Sultanol über den Aerochamber inhalieren.
Innerhalb zwei Tagen ging es ihr deutlich besser.

Aber die Bronchien meiner Mädels sind leider Ihre Schwachstellen 😒 Ich hoffe, dass es bald verwächst.

Gute & schnelle Besserung für Deine Tochter!

Viele Grüße

12

Hallo,
vielen Dank für Deine Erfahrung. Oh Gott, das ganze im Doppelpack, was für ein Horror #schock
Unsere Tochter kam in der 28. SSW, evtl. liegt es zumindest z.T. auch daran, daß die Bronchien immer wieder Probleme machen. Sind Deine beiden auch Frühchen?
Heute geht es ihr schon deutlich besser, aber der Atem pfeift noch sehr. Und der Husten klingt wie aus einer anderen Welt #schwitz.
Aber dafür ist dies tatsächlich ihre einzige Baustelle....sie hatte noch nie Durchfall, Erbrechen oder all die anderen schönen Dinge, die es da draußen so gibt ;-).
Alles Gute für Deine Mädels - und daß das Aerochamber-Ding bald auf den Müll kann :-)
#winke

7

Hallo,
gute Besserung! #klee Lungenentzündung ist echt richtig mies. :-(
Ich selbst hatte als Kind eine leichte einseitige Lungenentzündung. Bei mir hat es gute 3 Wochen gedauert, bis ich wieder halbwegs fit war. Aber auch wirklich nur halbwegs. Ich hoffe bei euch wird es schnell besser.
LG

8

Also fit im Sinne von Kita/Schule...etwas besser wurde es nach 1 Woche.

13

Hallo blume,
dankeschön für Deine Antwort. Ja, 3 Wochen fühlt sich irgendwie gerade realistisch an #schwitz....sobald sie 3 m läuft, pfeift sie auf dem allerletzten Loch. Oh je.
Wir durften heute ein bißchen raus in die Sonne, das war toll. Aber da locken natürlich sofort Fußball, Fahrrad und der Spielplatz, da mußte ich ziemlich rigoros durchgreifen.
Na, dann mache ich mich mal auf einen ruhigen Frühling gefaßt #cool
Liebe Grüße! #winke

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen