Panik anaphylaktischer schock

Gab ja schon mal geschrieben dass ich seit dem Sommer mit panikattacken zu kämpfen habe. Mein momentanes Problem ich habe eine gastritis und soll pantoprazol nehmen. Ich hab furchtbar angst einen anaphylaktischen schock zu bekommen. Ich hab 2 tabletten genommen nach einer Stunde nach der letzten tablette hat mein Gesicht gebrannt und ich hatte angst hab nichts gemacht weil ich mir ziemlich sicher war es war ne panikattacke. Jetzt hab ich aber angst weitere zu nehmen wenn es doch ne reaktion war und beim nächsten mal wir es dann richtig schlimm. Kennt sich jemand mit dem anaphylaktischen Schock aus wie wahrscheinlich ist so was? Oder wie häufig kommt so was vor? Word aus jeder reaktion gleich ein schock? Sorry für den langen Text. Und danke schon mal für Antworten

1

Moin

Das würdest du merken.
Bei einem anaphylaktischen Schock benötigst du sofort ärztliche Behandlung. Der Kreislauf kollabiert, Schwellung das keine Atmung mehr geht usw.

2

Mal ein ganz praktischer Vorschlag: sprich dich mit deinem Hausarzt ab. Setz dich ins Wartezimmer und nimm deine Tablette. Dann wartest du 30 oder auch 60 min. und gehst anschließend wieder heim. Wenn es dir wirklich schlecht gehen sollte, hast du gleich Hilfe.

3

Ich hab das bisher zwei mal erleben müssen. Wenn du bei der ersten ein Einnahme keinen anaphylaktischen Schock erlitten hast, wird es beim nächsten mal auch nicht passieren.

4

Auf was wenn ich fragen darf? Und wie hat sich das geäußert? Ich hab halt auch das Problem das mor bei den panikattacken auch der kreislauf wecksackt

5

einmal wegen Fisch und einmal wegen Antibiotikum. Es war schon recht schlimm, aber der Rettungswagen war super schnell da.

weitere Kommentare laden
9

Hast du Medikamente daheim? Wenn nicht solltest du das machen. Gerade wenn du weißt das es vorkommen kann. Sowas wie fenistil salbe und Tropfen solltest du immer haben. Gut wären noch richtige antiallergika in Form von Tabletten. Du wirst lernen es richtig einzuschätzen und es frühzeitig zu bemerken.

11

Pantoprazol ist eher kein Medikament für einen Allergie Schock, ich denke mal da spielt eher die psysche eine große Rolle, Hitze im Gesicht ist eher auch ein Zeichen einer Panikattacke, weniger für einen Schock. Ein Schock kann auch nach Stunden noch auftreten, man sagt umso später die Symptome umso leichter die Reaktion, richtig gefährlich wird es wenn du nach 20 bis 60 Minuten reagierst.

Aber meist ist immer noch Zeit einen Notarzt zu rufen, also mach dich nicht verrückt.

14

Hi,

nun ja, lass doch mal austesten, gegen was du alles allergisch bist.

Ich habe immer einen Fertigpen dabei (Emerade 300), dazu Betamethason und Cetirizin flüssig.

Wenn du eine entsprechend schockauslösende Allergie hast wird der Arzt dir dies verschreiben! (Oder in deinem Fall vielleicht auch nicht, weil du das dann beim kleinsten Anzeichen aus lauter Panik wohl nehmen wirst, obwohl gar nicht nötig#kratz). Aber ein bisschen innere Sicherheits gäbs schon.

Warum lässt sich deine Panikstörung nicht behandeln? Bei vielen hilft es doch, warum nicht bei dir?


VG
Gael

Top Diskussionen anzeigen