Gelegentliches Augenzittern

Hallo,
Bei meinem 3,5 Monate alten Sohn haben wir vor kurzem ein gelegentliches Augenzittern festgestellt. Bei der U4 wurde das bestätigt durch die Kinderärztin. Beide Augen bewegen sich dann gleichzeitig ganz leicht und sehr schnell in der Horizontalen hin und zurück. Die Kinderärztin überwies uns zum Augenarzt wegen Verdacht auf Nystagmus. Das hat sich nicht bestätigt. Es wird nun ein neurologisches Problem vermutet und wir haben in 2Wochen einen Termin in der Uniklinik. Wir werden echt verrückt, weil wir uns große Sorgen machen. Sonst ist er ein gut entwickeltes Baby.

Kennt jemand so einen Fall? 

Vielen Dank.

1

Ich kenne so etwas nicht, aber andere Probleme, bei denen man abwarten muss.
Verrückt machen hilft weder Dir noch Deinem Baby. Warte jetzt erst mal so ruhig und entspannt wie möglich ab. Genieße Dein Baby und erfreue Dich an all den positiven Entwicklungen. Je mehr man auf Probleme schaut, desto größer werden sie. Lass nicht zu, dass dieses Problem Dein Leben beherrscht!

Top Diskussionen anzeigen