habhängig von nasentropfen

hallo, ich bin oder war, 22 jahre lang abhängig von nasentropfen. jetzt habe ich januar 2016 angefangen,die nasentropfen zu reduzieren, bin dann auf säuglingsnasentropfen umgestiegen. das ging jetzt genau 2 jahre so und vor 10 tage habe ich morgens bemerkt das ich ja nachts garnicht wach geworden bin um tropfen zu nehmen,was ich sonst 2-3 mal die nacht machen musste. so dachte ich,das sei die gelegenheit ganz runter zu kommen.also nahm ich von da an garnichts mehr ! und bis heute, toi toi toi hab ich keine mehr genommen. die nächste sind zwar noch ab und an bisschen unruhig,da ein nasenloch immer mal wieder zu geht aber ich bin standhaft. wenn,dann reibe ich mir unter die nase 1 tropfen japanisches oil unter die nase. das hilft. nun hoffe ich wirklich das ich jetzt ganz davon weg komme. und hoffendlich kommt auch mal die zeit,wo nachts garnichts mehr zu geht. ist hier vielleicht auch jemand, der es so geschafft hat und nun ganz frei ist von der nasentropfenahhängigkeit ? wie lange hat es im ganzen gedauert?
lg monika

1

Gibt es einen Grund bei Dir für eine nächtlich verstopfte Nase? Allergie auf Hausstaubmilbe oder Schimmelpilze? Wurde das abgeklärt?

2

nein, ich leide nicht unter allergien. wurde alles abgeklärt.

3

Hallo,

mir hat mein Hausarzt damals Euphorbium verschrieben, sind auch Nasentropfen aber die machen nicht süchtig bzw. die durfte ich bei einer richtig fiesen Erkältung trotzdem nehmen. Da ist dieser Wirkstoff (der, der süchtig macht) nicht enthalten. Ist evtl. bei einer Erkältung für dich genau das richtige. Ich nutze seit mind. 10 Jahren keine Nasentrofpen mehr obwohl ich sonst mehrfach in der Nacht "tropfen" musste und das auch fast 15 Jahre lang.

LG

4

Hallo!

Der gesamte Entzug dauert nur zwei bis vier Wochen. Das wars. Du hättest Dir mit wenigen Wochen unangenehm verstopfter Nase 22 Jahre Sucht komplett ersparen können. Und der Entzug dauert auch nicht länger, egal ob man viele Jahre oder nur 2 Monate abhängig war. Die Nasenschleimhaut erneuert sich ziemlich schnell, und nach zwei bis allerhöchstens vier Wochen ist die Schädigung durch den Missbrauch ausgeheilt.

Für Extremfälle würde der HNO-Arzt sogar Nasenspray mit Kortison verschreiben für die schlimmsten Entzugserscheinungen.

Wenn Du dann mal einige Monate "clean" bist, darfst Du sogar wieder Nasentropfen verwenden, wenn Du erkältet bist - aber bitte nicht länger als eine Woche.

Wenn Du dann in ein paar Tagen weiterhin mit verstopfter Nase wach wirst, dann liegt es wahrscheinlich nur an trockener Heizungsluft, Hausstaubmilben oder Staub.

5

hallo, vielen lieben dank für deine bericht, der mir doch wieder mut macht !!!!! morgen sind es 2 wochen, o ich rein nichts mehr nehme ;-)

Top Diskussionen anzeigen