Hilfe mein Beckenboden - 9 Monate nach Geburt

Mein Beckenboden ist immer noch total im Eimer, 9 Monate nach der Geburt meines Kindes. Gut, ich muss auch gestehen, ich habe so gut wie nichts dafür gemacht - das rächt sich jetzt. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich ein 24-Stunden-Baby habe und nie Zeit für mich habe und wenn sie mal schläft, pumpe ich ab oder esse schnell was. Rückbildung war Abends um 19 Uhr und da konnte ich meistens nicht weg, da sie zeter und mordio geschrien hat, wenn ich Abends nicht da war.

Egal wie es dazu kam, ich merke dass ich ganz schön Probleme mit dem Beckenboden habe. Wenn ich niese oder husten muss, schmerzt es mich unten ganz schön arg #schock und auch wenn ich laufe und mein Kind im Tuch habe, merke ich einen unangenehmen Druck nach unten. Ich vermute mal das liegt am Beckenboden?

Habt ihr Tips für gute Übungen die ich im Alltag integrieren kann? Wer hatte auch damit so Probleme und habt ihr es wieder in den Griff bekommen? #zitter

LG miemmel

1

Hallo,

also es gibt viele Übungen die du zu Hause machen kannst, jedoch würde ich mich an deiner Stelle noch zu einem Kurs anmelden. Ob das die Kasse noch zahlt weiß ich nicht. Sinnvoll wäre es jedoch. Ich selbst habe eigentlich ein sehr gutes Körpergefühl habe aber auch länger gebraucht, und eben auch Anleitung, um überhaupt richtig den Beckenboden zu trainieren. Vielleicht ist ja dein Kind mittlerweile so weit das du am Abend weg kannst. Mich wundert nur das du Schmerzen hast? Hast du das mal beim Arzt angesprochen? Hatte nach der zweiten Geburt auch nen sehr schwachen Beckenboden und hab das wieder super in den Griff bekommen. Und auch wenn dein Kind schon 9 Monate alt ist, ist es nicht zu spät was zu machen. Jedoch solltest du wirklich was machen.

lg rockisdead

2

Ja Deine Probleme liegen ganz gewiss am schlaffen Beckenboden. Und eins kann ich Dir versichern: das legt sich nicht von allein, das wird mit der Zeit eher schlimmer.
Beckenbodenübungen sind Pflichprogramm und zwar ein Leben lang! Oder möchtest Du mit 50 oder 60 regelmäßig die Tena-Lady-Binden kaufen? #zitter
Wichtig wäre, dass Du schleunigst einen Rückbildungskurs machst oder Dir von Deiner Hebamme Übungen zeigen lässt.
Bist Du alleinerziehend oder warum kannst Du den Kurs abends nicht machen? Ein 9 Monate altes Kind sollte auch mal 2 Stunden ohne die Mutter auskommen. Also entweder holst Du Dir einen Babysitter oder Dein Man oder Großeltern passen auf. Die bekommen das schon hin.
In der Regel gibt es ja auch verschiedene Angebote tagsüber oder abends - mit oder ohne Kinderbetreuung. Und dann musst Du diese Übungen regelmäßig wiederholen. Am besten täglich oder mindestens mehrfach die Woche. Dazu reichen 5 min und diese Zeit hat jeder! Alles andere sind bloß Ausreden. Es geht ja letztlich vorrangig darum, die Muskeln des Beckenbodens anzuspannen und wieder zu lösen. Die Übungen kannst Du prima während des Stillens machen oder während des Fernsehens.

Top Diskussionen anzeigen