Impfung Deutschland/Österreich Grundimmunsierung

Guten Morgen,
gibt es hier deutsche Eltern, die ihr Kind nach der österreichischen Impfempfehlung impfen lassen? Mein erstes Enkelkind wurde 4x grundimmunisiert. Ich habe gelesen, dass in Österreich nur 3 Impfungen notwendig sind. Das wäre eine Option für das 2. Enkelkind, allerdings ist meine Schwiegertochter noch etwas unsicher. Ihr Kinderarzt hält sich an die Stiko-Empfehlung. Aber letztendlich müssen doch auch 3 Impfungen genügen, sonst würde Österreich doch nicht so empfehlen, oder? Warum werden in Deutschland dann 4 Impfungen empfohlen? Wohl nicht, um die Impfversager abzudecken, denn die gibt es ja auch besitmmt in Österreich. Und an die österreichischen Eltern, wie sind die Erfahrungen bei euch? Sind eure Kinder trotz Impfung schon einmal erkrankt? Ich meine jetzt nicht die Masern/Röteln/Mumps, sondern die 6fach Impfung.
LG und einen sonnigen und entspannten Muttertag :-)!

1

In welchem Alter werden denn österreichische Kinder geimpft?

2

In Österreich wird im 3., 5. und 12. Monat geimpft. Ich bin auf einer anderen Seite auch fündig geworden. Dieses Schema nennt sich 2+1. Das in Deutschland von der Stiko empfohlene Schema nennt sich 3+1. Beide Schemata werden wohl in Deutschland als Grundimmunisierung anerkannt, da das Schema 2+1 einen ähnlichen bzw. gleichen Effekt hat wie 3+1. Die Stiko empfiehlt halt das 3+1 Schema.

3

Jedes Land hat seine eigenen Impfempfehlungen, die Unterschiede kann man hier sehen:

https://www.individuelle-impfentscheidung.de/pdfs/Impfempfehlungen%20EU%202015.pdf

Ich muss bei dem Thema immer an meine alte Nachbarin denken, die sagte immer was drin ist, ist drin ;-)

Stiko empfiehlt sehr streng zur Freude der Pharmaindustrie, aber solange die Kasse zahlt, nehm ich alles mit.
3 Impfungen geben auch schon genügend Immunität, bei vieren ist es wohl dann ganz save.

Top Diskussionen anzeigen