Wurzelspitzenresektion - wer hatte das mal?

Hallo,

bei mir steht das am 26 er oder 25er Backenzahn an ...hab echt jetzt schon die Hosen voll wenn ich mir die Bilder im Internet ansehe..echt gruslig...

Wer hatte den Eingriff und kann mir darüber berichten?

Gruss
engel#zitter

1

Hallöchen,

also ich hatte das vor 1,5 Jahren am Schneidezahn.
Dadurch dass man ja eine örtliche Betäubung bekommt tut es nicht weh, aber man hört natürlich die Geräusche. Ich fands gar nicht schlimm, aber da ist natürlich jeder anders.
Es ist auch recht schnell wieder verheilt, nach einer Woche wurden die Fäden gezogen.

Bei meinem Oralchirurg kann man sich aber auch für eine Vollnarkose entscheiden, die man aber in den meisten Fällen selbst zahlen muss. Eine Freundin von mir hat das gemacht und war sehr zufrieden.

Liebe Grüße #winke

6

Mensch...das beruhigt mich jetzt...bei mir sollen 2 Zähne auf einmal gemacht werden 26 und 25!

Trotzdem hab ich die Hosen echt voll Leute!

Vor knapp 2 Jahren wurden mir alle 4 Weisheitszähne gleichzeitig gezogen..weiss jetzt au net was schlimmer ist ?!

Ich werde Dämmerschlaf Methode hinzuwählen. Kostet 500 € ..

Wie lange verlief die Heilungsphase bei euch?

lg

2

Eine Wurzelbehandlung ist nicht schlimm wenn 1. gescheit betäubt wurde und 2. der Arzt das auch kann. Es gibt leider aber auch solche,die das nicht können und sowas dann ohne Betäubung machen wollen mit allerlei "Gründen". Du solltest m.M.n. den Arzt wechseln falls er dir mit Letzterem kommen sollte. Für meinen Geschmack sind das Sadisten *zwinker*

9

Eine Wurzelbehandlung ist etwas völlig andres wie eine Wurzelspitzenresektion!

Bei der Resektion wird das Zahnfleisch in Höhe der Wurzel von aussen aufgeschnitten und die Wurzelspitze wird so zusagen abgeschnitten danach wird alles vernäht ggf kommt noch eine antibiotische Abdeckung rein. Natürlich macht sowas kein Arzt ohne örtliche Betäubung!

Bei einer Wurzelbehandlung ist es teilweise so das die Betäubung nicht richtig wirken kann oder wenn der Zahn schon tot ist nichts bringt.

Bitte informiert euch doch vorher bevor ihr in der Öffentlichkeit Halbwahrheiten verbreitet und den armen Leuten nur mehr Angst macht ....

3

Hallo, ich bin ein absoluter Angsthase und habe schon mehrere Wurzelspitzenresektionen hinter mir und alle überlebt ;-) Normalerweise wird die Stelle gut betäubt, dann merkst Du gar nichts. Ich habe mir zusätzlich immer einen MP3-Player mitgenommen und Musik gehört, die Geräusche wollte ich mir ersparen. Eine Resektion hatte ich sogar ohne Narkose, weil hochschwanger. Aber die Zahnschmerzen davor waren so furchtbar, dass mir alles egal war. Du packst das. Und wenn gar nichts geht, es gibt Praxen, die größere Behandlungen mit Sedierung machen können, das muss man zwar selbst zahlen, aber so teuer ist das nicht. Habe ich beim Ziehen meiner 4 Weisheitszähne gemacht, toll, man döst weg und wenn man aufwacht, ist alles vorbei :-)
Du packst das!!!
LG Dani

4

Hallo,

Wer macht da bei dir? Ich nehme derzeit antibiotika weil ich leichte schmerzen neben den wurzrlbehandelten Zahn habe, mein wurzelbehandelter Zahn jedoch auf klopfen reagiert. Ich hoffe dass sich der Spaß über die Feiertage beruhigt bzw. es sich herausstellt welcher Zahn ärger macht. Ich bin noch am überlegen mir den Backenzahn ziehen zu lassen ehe ich zum kieferchirurg gehe da es der letzte Zahn ist.

Vg geli

14

um Gottes willen...ziehen lassen ? Ja gut, ich hatte am 27er auch solche krassen Schmerzen ...und ich hab mir den Zahn auch ziehen lassen. Das war und ist für mich ein wahrer Alptraum!

5

Ich hatte das auch am Backenzahn und durch die örtliche Betäubung keinerlei schmerzen. Mit dem drumherum auch nicht :)

7

es geht hier NICHT um eine Wurzelbehandlung sondern Wurzelspitzenresektion!!

Reden wir hier schon alle vom gleichen?

lg#zitter

8

Hallo ,

ich hatte vor ein paar Jahren eine WSK am Backenzahn und hatte auch mächtig Angst davor.

Es war nicht ganz so schrecklich wie befürchtet , aber es gibt angenehmere Sachen.

Die Behandlung an für sich war schmerzfrei , aber man bekommt so eine Mundsperre rein , damit man nicht während der Behandlung den Mund zu machen kann. Gedauert hat das ganze eine knappe Stunde.

Die Tage danach waren etwas unangenehm aber mit Schmerzmittel zu ertragen.

Man muss sich halt immer sagen : es geht alles vorbei :-)

LG
Tina

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen