Macht euer Kinderarzt noch Hausbesuche?

Ich bin Journalistin für eine öffentlich-rechtliche Fernsehsendung und mache einen Filmbeitrag über Hausbesuche von Kinderärzten. Mich interessieren eure Erfahrungen. Machen eure Kinderärzte überhaupt noch Hausbesuche? Hab ihr schon mal versucht, mit eurem hochfiebernden oder erbrechenden Kind euren Kinderarzt zu einem Hausbesuch zu bewegen? Wann ist so ein Hausbesuch sinnvoll, wann überflüssig? Ich möchte gerne mit Müttern und Vätern sprechen, die damit Erfahrungen gemacht haben. Deshalb hinterlasse ich hier als Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme meine Mail-Adresse: lisikaefer@web.de.

1

Hallo,
ein hochfieberndes Kind macht mir keine Panik. Ein erbrechendes Kind auch nicht. Wenn ich Zweifel habe, rufe ich die 116117 an und spreche mit einem Arzt. Dieser kommt dann im Bedarfsfall vorbei, hatte ich 1x.
Unser Kinderarzt kommt nur zur U2 nach Hause bei einer ambulanten Geburt.
Entweder, es ist ein Notfall, dann rufe ich den RTW (hatten wir 1x) - oder aber ich fahre ins KH, wenn kein Arzt geöffnet hat. Hausbesuche extra vom Kinderarzt halte ich für nicht nötig.
VG

2

Hallo,

nein, Hausbesuche vom KiA kenne ich nicht. Ein hochfieberndes Kind kann man unter Gabe von Medikamenten zum Arzt bringen, auch nicht gleich am 1. Tag, oft ist es ein Infekt, der keinen Arzt bedarf.
Ein erbrechendes Kind schleift man natürlich auch nicht zum Arzt, einen Magendarminfekt bekommt man doch auch ohne Arzt in den Griff #kratz
Für den Fall, daß ein Kindkrankenschein benötigt wird, kann man auch ein oder zwei Tage später zum Arzt gehen.

LG

4

Hausbesuche wären mir auch neu. Allerdings haben wir sowas bisher auch nicht gebraucht, gott sei dank

3

Hallo

von einem Kinderarzt der HB macht habe ich noch nicht gehört.
Sinnvoll würde ich das im Fall einer ansteckenden Krankheit wie Windpocken, Scharlach, Masern ( also wenn das Kind irgendwelche Ausschläge und Abgeschlagenheit zeigt ) finden.
Lediglich einer unserer behandelnden Kinderärzte ( kenne u.a. durch Umzüge doch einige )hatte für diese Fälle einen extra Warteraum und Eingang.

L.G.

5

Selbst als ich noch Kind war und beim Hausarzt Hausbesuche noch häufiger waren, hat der Kinderarzt keine Hausbesuche gemacht.

Ich kenne keinen Kinderarzt der Hausbesuche macht und hatte auch erst einmal eine Situation, in der ICH mir einen Hausbesuch gewünscht hätte: Kind, ich und mein Mann alle Infekt über 40 Grad Fieber. Selbst da habe ich erst mit Kind 1 Stunde beim Kinderarzt im Wartezimmer gesessen und danach für mich selber beim Vertretungsarzt für eine Krankschreibung.

6

Halli Hallo,

unser Kinderarzt macht noch Hausbesuche und das nicht nur bei uns (wir sind privat befreundet), sondern auch bei allen anderen Patienten. Im Wartezimmer hängt extra ein Hinweisschild mit Notfalltelefonnummer. Aber das scheint ja wirklich eine ausnahme zu sein.

Die U2 meines mittleren Sohnes hat er bei uns zu Hause gemacht. Das lag aber daran, weil er kurz vorher an einem durchgebrochenen Blinddarm operiert werden musste und langsam wieder anfangen wollte.

Es kam schon ein paar Mal vor, dass wenn unser Kinderarzt seine Tochter aus dem Kindergarten abgeholt hat, er kurz vorher bei uns eingekehrt ist, um meinen kranken Sohn anzugucken. Allerdings wohnen wir auch direkt neben dem Kindergarten.

Von mir selbst aus, würde ich nur im Notfall um einen Hausbesuch bitten.

Aber ich bin dankbar für diesen Service.

Liebe Grüße

Melanie

7

Liebe Melanie,

das hört sich sehr interessant an! Deinen Kinderarzt würde ich gerne kennenlernen. Könntest Du Dich per Mail bei mir melden, dann können wir das privat austauschen:
lisikaefer@web.de

Vielen Dank!

Top Diskussionen anzeigen