Toilettenverweigerungssyn

Hallo,

habe mich neu hier angemeldet, um Rat und evtl. ebenfalls Betroffene zu finden.

Es geht um meine Tochter (7).

Sie ist ein normal entwickeltes Mädchen und wurde letztes Jahr eingeschult. Leider haben wir das Problem, das sie ihr "großes Geschäft" nach wie vor nur in einer Windel verrichten kann. Wasserlassen klappt ohne Probleme, seit sie 3 Jahre alt ist.

Wir waren natürlich bereits bei Ärzten / Kinderpsychologen etc. leider ohne Erfolg bisher.

Ich hoffe hier auf Hilfe und Unterstützung. Vielleicht sind hier ja Eltern mit ähnlichen Problemen, damit man sich austauschen kann...

Danke schonmal... ????

Wir haben schon des Öfteren versucht, einfach keine Windel mehr zu kaufen, allerdings immer mit dem Ergebnis, das sie einfach einhält bis eine Verstopfung kommt.
In die Hose hat sie noch nie gemacht.

Sie meint, es ginge ohne Windel nicht, sie probiert es immer wieder, aber es da irgendeine Blockade....

Ach ja: Alkergien sind bisher keine bekannt...

Was mir aufgefallen ist. Sie nimmt immer alle ihre Haarspangen, Armbänder etc. ab, bevor sie aufs WC geht. Sie hat lt. eigener Aussage Angst, das es da rein fallen könnte...

kauft sie die Windeln selbst od. machst du das?
Ich würde sie die Windeln alleine ein kaufen lassen (dafür ist sie alt genug, das bekommt sie hin).

Daran hab ich auch schon gedacht.
Bis jetzt haben wir sie immer besorgt und sie hat sie vom Taschengeld bezahlt.

ähm, sie bezahlt die Windeln von ihrem Taschengeld? Zahlt sie auch für Wasser u. Klopapier?
Sorry, versteh ich nicht.
In diesem Alter das Zeug selbst organisieren find ich absolut ok, aber selbst zahlen? Hat was von Strafe

Dies hat uns damals die Kinderpsychologin vorgeschlagen und wir haben es bis jetzt beibehalten. Wasser und Klopapier muss sie natürlich nicht bezahlen.

Die Idee dahinter war ja, das sie selbst mal merkt, was Windeln kosten und was sie sich von dem ausgegebenen Geld sonst kaufen könnte...
Als Strafe haben wir es nicht angesehen.

Boah, was war das denn für eine Psychologin??

Ich finde das total grausam. Ich gehe mal fest davon aus, dass deine Tochter selbst nicht so besonders glücklich über die Situation ist, auch wenn sie es vielleicht nicht zeigt.

Ich halte das für total kontraproduktiv.

Ja, das ritualisierte Klositzen haben wir bereits öfters mehrere Wochen lang gemacht. Leider ohne Erfolg.

Da kann bestimmt Kinesiologe helfen! Da haben wir sehr gute Erfahrungen damit gemacht! Probiert das aus!

Dass deine Tochter die Windeln selber bezahlen muss finde ich traurig, das würde ich überdenken!

Das mit dem Kinesiologen ist ein guter Vorschlag, danke. Ich werde mich mal schlaumachen diesbezüglich....

Meine Tochter ist auch eher perfektionistisch veranlagt. Sie möchte immer alles supergenau machen. Gutes Beispiel ist das z.B. das Ausmalen.

Top Diskussionen anzeigen