Hausstaubmilbenallergier Encasing- Bezüge

Hallo meine Lieben,

bei meiner Tochter wurde eine Hausstaubmilbenallergier der Stufe 3 von 6 festgestellt.

Nun hat sie ein Rezept für Allergiebezüge erhalten, auch Encasing genannt.

Leider ist mein Kind ein Starkschwitzer, wodurch sich das Problem darstellt, dass die Encasing- Bezüge in der Regel auch sehr dünnem Plastik sind, wodurch sie noch mehr schwitzt und irgendwann in Ihrer eigenen "Suppe" liegt. Das ist sicher nicht schön und angenehm.

Die Krankenkasse zahlt nur knapp 70 Euro für Matratzen,- Bettdecken-, und Kopfkissenbezug.

Habt Ihr vielleicht Erfahrungen welche Encasing-Bezüge für starke Nachschwitzer geeignet sind, vielleicht auch von Bekannten was gehört...

Die Krankenkasse hat mir alle Vertragspartner mitgeteilt. Die Mitarbeiterin war wirklich sehr nett, aber mehr als den Höchstsatz von knapp 70 Euro erhalten wir nicht.

Habe die Firma Allergocover ins Auge gefasst, aber da kostet das gesamte Set 237,76 Euro.

Da ist der Eigenanteil dann doch recht hoch.

Und wenn ich mich durch die Vertragspartner telefoniere und erfrage, ob es denn auch für starke Nachtschwitzer geeignet ist kommt sicher überall ein ... Ja...
Von einer Firma habe ich ein Testurteil gefunden.

"SACHMED" ist wohl nicht für die Nachtschwitzer geeignet.

Ich wäre euch wirklich sehr dankbar für Tipps und Erfahrungen.

Vielleicht kennt Ihr auch noch tolle Internetseiten oder anderes Interessantes oder Hilfestellen...

Bin da für alles offen.

Vielen Dank schonmal im Voraus.

1

Huhu,

Ich kann die Bezüge von Tauro sehr empfehlen.
Man schwitzt darin nicht, sie sind sehr atmungsakriv und sie rascheln auch nicht.

Wichtig: vor dem ersten Gebrauch muss man sie waschen. ICh glaube, die Leute, die behaupten, die Milbenencasings wären unbequem, haben die einfach nicht gewaschen. Vor dem Waschen ist das Zeug nämlich hart und knistert, nach dem Waschen ist das aber komplett weg, es ist kein Plastik sondern ganz normaler Stoff.

Damit kommt ihr mit 70€ wunderbar hin.
https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Tauro

Von mir eine klare Empfehlung!

LG, Felisha

2

Da wir alle nachts viel schwitzen, haben wir die Encasings nur auf den Matratzen, darüber eine Molton-Matratzenauflage, die immer beim Wechsel der Bettwäsche mitgewaschen wird. Kopfkissen und Bettdecke werden bei uns alle 4 bis 6 Wochen gewaschen (bei 60°C)und im Trockner getrocknet. Dadurch haben wir keine Probleme mit Hausstaubmilben und Schimmelpilzen. Auf Kopfkissen und Bettdecke ertragen wir diese Extra-Bezüge auch nicht.

3

So machen wir das bei meinem Sohn auch. Nur die Matratze hat den Bezug drauf.

Er hat nicht so teure aber trotzdem heiß waschbare Decke und Kissen (mit Hohlfaserfüllung, keine Daunen oder Federn) vom dänischen Bettenhaus. Die fliegen alle paar Wochen in die Maschine und Trockner und wenn sie verschlissen sind vom vielen Waschen gibt es halt neue.

Ihn hat an den Encasings gestört das sie ja sehr glatt sind dadurch das sie so fein gewebt sind, dann hatte er dauernd nur oben den leeren Deckenbezug und die ganze Decke hing als Knubbel unten drin (er wühlt aber auch nachts ordentlich).

Die Encasings nehmen wir nur für den Urlaub denn alles mitnehmen würde die Kapazität des Kofferraums sprengen (mit Hund ist der Platz halt begrenzt) und ich hab auch keinen Bock im Ferienhaus erstmal Bettzeug zu waschen und trocknen.

4

Deswegen sind wir auf Milbopax umgestiegen.

Kostet pro Matratze ca. 12.- Euro...

Zudem bin ich ein Bettlaken, respektive Spannbettlaken Muffel. Eines reicht mir schon.

Ich stell mich da dermaßen blöd immer an, zumal die Encasings nicht elastisch sind. mit Tempur Matratzen geht das übrigens gar nicht.

Muss allerdings alle 6 Monate angewendet werden. Richt anfangs ein wenig muffig, geht aber nach dem lüften weg. Die Homepage ist sehr gut gemacht. Kannst ja mal reinschauen.

Ansonsten wasserbett...;-)

Aber klasse dass es der Arzt festgestellt hat. Bei uns waren 2 Tests negativ.

Und viele denken halt immer: Erkältung...und dann kommt der etagenwechsel und evtl. Asthma.
Alles gute.

Seh grad bei eBay ist eine 500 ml Milbopax für 30 Euro drin. Haltbar 2020. da könnt ihr auch eure Betten machen und reicht dann 1 Jahr....plus Urlaubsbett.....

5

Danke für die vielen interessanten Meinungen und Ratschläge. Das finde ich wirklich super.

Ich denke wir nehmen erstmal ein Produkt der Krankenkasse und da darf ich mir ja eines aussuchen. auch den Herstellen von den 7...

Und dann werden wir alles einfach häufiger waschen, auch Bettdecke und Kopfkissen und ich hoffe damit klappt das dann...

Ich denke nur, wenn man jetzt noch penibler ist kann man vielleicht einen Rückgang des Grades erwirken.

Und ja ich bin sehr froh, dass es festgestellt wurde.

Ich hätte auch drauf bestanden, denn es ist ja nicht normal, dass ein Kind über Monate immer wieder mal mehr mal weniger rumhustet. aber wir hatten Glück, die Ärztin ist echt super...

Liebe Grüße...

6

Du musst schauen wie oft du sie waschen darfst....in der Regel 4 mal pro Jahr...sonst verlieren sie schnell ihre Wirkung. Und so oft bekommt man sie nicht verschrieben. Glaub alle 10 Jahre...deswegen sprühen wir....

https://www.matratzenschutz24.net/encasing-wie-oft-waschen

7

Bei youtube sind Videos, da berichten Asthmatiker, dass sie ihr Asthma losgeworden sind.
Ich glaub der Grad der Allergie geht nie zurück.

kreuzallergien eventuell schon. Krustentiere....

Ihr müsst eure Betten auch milbenfrei machen, sofa, Teppiche raus....Vorhänge nicht aus Baumwolle, Stoff...usw.....

Nur mit dem babybett ist es nicht getan....

http://www.lifeline.de/themenspecials/allergie/hausstauballergie/studie-encasing-zeigt-wenig-wirkung-id144812.html

Alles gute für euch...

Top Diskussionen anzeigen