Gebärmutterentfernung-wie lange krank

Hallo,

Ich habe vorhin erfahren dass meine Gebärmutter doch raus muss. Ich habe zwar in vier Wochen nochmals einen kontrolltermin, def jedoch eher zur Absicherung des ganzen ist. Seit Jahren habe ich myome und seit dem letzten Termin sind die auch wieder gewachsen. Inzwischen ist kaum noch eine ordentliche sono möglich. Zudem sammelt sich durch die Größe der myome freie Flüssigkeit. Meine Menstruation verändert sich. Noch ist ex für mich erträglich aber mein gyn meinte bei der Größe der myome kann sich das ganz schnell ändern.

So jetzt bin ich in der Planung wann ich das mache. Da ich mitten in der probezeit bin ist das natürlich beschissen aber besser als im winter. Der gyn meinte was von sechs Wochen incl. Meines Sommerurlaub. Im dem Krankenhaus wo ich das machen möchte meinte die Frau sechs Wochen und danach zwei Wochen entspannt Urlaub daheim da unsere Tochter schulanfang hat.

Wäre über Erfahrungswerte dankbar zumal ich dann das Gespräch mit meinem Chef suchen muss. Ich arbeite ja einer kleinen Firma jnd da muss mit geplant werden. Sollte ich dann die Kündigung bekommen habe ich halt pech- Gesundheit geht vor.

Vg geli

1

Hallo,
du schreibst, die Gesundheit geht vor. Hast du dich intensiv mit der Thematik auseinander gesetzt oder vertraust du voll den Ärzten? Wenn die Gebärmutter einmal draußen ist, gibt es kein zurück. Wenn es nach den Ärzten ginge, hätte ich auch keine mehr, jetzt bin ich 48 und ich lebe bestens mit Gebärmutter. Die Ursache von Myomen liegt oftmals in einem Überschuß an Östrogen. Man nennt es auch Östrogendominanz. An deiner Stelle würde ich die Hysterektomie nur als allerletzte Lösung durchführen lassen und erst, wenn alle alternativen Möglichkeiten erschöpft wären und die gesundheitliche Belastung nicht mehr tragbar wäre, würde ich mich operieren lassen. G***le mal die 2 Wörter Myome Östrogendominanz, vielleicht auch noch Hysterektomie eingeben. Dort findest du informative Seiten, die das Thema nicht direkt mit einer Entfernung der Gebärmutter angehen. Das ist meine persönliche Meinung. Ich kenne ja nicht deine Krankheitsgeschichte, aber vielleicht ist der ein oder andere alternative Ansatz dabei, der die Ursache für die Myome ergreift. Mit dem Schneiden verschwindet dieser nicht einfach so. Alles Gute

4

Hallo,

Mir wurden Hormone angeboten nur leider vertrage ich keine. Das fing mit der Pille an, der Versuch eine zu große eierstockzyste mit Hormonen loszuwerden endete nach drei Wochen da ich nur noch über dem WC hing und panik Anfälle hatte. Die eierstockzysten platze dann doch.
Der Versuch mit diversen shirtakepilze (hat bei zwei Freundinnen geklappt) das Wachstum zu verhindern half auch nicht.

7

Das Problem bei dem synthetischen Gestagen ist, dass es nicht körperidentisch ist und körpereigenem Progesteron nur ähnelt. Deshalb auch die Nebenwirkungen. An deiner Stelle würde ich mich mal mit dem Thema natürliche Hormontherapie mit körperidentischen Hormonen auseinandersetzen und ein Gespräch mit einem entsprechenden Therapeuten (Arzt/Heilpraktiker) führen. Ein Versuch wäre es bestimmt wert. Und Heilpilze sollten auch vom Therapeuten individuell verabreicht werden. Es ist nicht wie in der Schulmedizin, diese naturheilkundlichen Mittel wirken nur, wenn sie auf dich und deinen Organismus ausgerichtet werden. Das Gleiche gilt bei der Homöopathie. Deshalb ist das Geschrei ja so groß bzgl. Plazeboeffekt.

2

Ich lag 5 Tage im Krankenhaus und war anschließend 3 Wochen krank geschrieben. Also insgesamt ca. 4 Wochen arbeitsunfähig.

Allerdings habe ich keine körperlich anstrengende Arbeit und muss auch nicht viel Heben. Ich bin halt Schreibtischtäter. Solltest Du körperlich mehr leisten, wirst Du evtl. länger krank geschrieben. Zumal Du auch ca. 8 Wochen nach der OP nicht mehr als 5 kg tragen und heben darfst.

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich lieber im Winter operieren lassen.

LG

5

Ich bin ebenfalls schreibtischtäter und halbtags auf Arbeit. Will heißen ich bin früh die erste in der Firma und zum mittag gehe ich heim. Bei uns ist es im Sommer ruhiger als im winter. Da der liebe Nachwuchs zwischen schulanfang und Pubertät ist, mein Mann sich die Supermärkte auf den Arbeitsweg aussuchen kann ist das denke ich mit den tragen kein Problem.

Ab wann konntest du wieder Schmerzfrei laufen und kleinere Sachen im Haushalt machen? Wir wohnen über drei Etagen und das Schlafzimmer ist unter dem Dach. Wie ging das mit dem Treppen Steigen?

So makaber das klingt unsere Hündin ist seit Montag kastriert weil es nicht anders ging und wenn es bei mir sein muss dann ist es halt so.ich hatte die Hoffnung vorzeitig jnd die Wechseljahre zu kommen aber das ist leider nicht der fall

10

Bei mir hat es 4 - 6 Wochen gedauert, bis ich wieder die alte war. Deine Hündin wurde zwar kastriert, aber Du nicht. habe ich irgendwie aus Deinem Post so rausgelesen.

Dir wird ja nur die GB entnommen und nicht die Eierstöcke, richtig? Somit wirst Du auch nicht kastriert...

Die Wechseljahre haben mir der GB Entfernung auch nichts zu tun.

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,

Ich war 8 Wochen daheim und eine Woche im KH.

Lg

6

Hast du mal gefragt, ob nicht eine Myomembolisation oder fokusierter Ultraschall angewendet werden kann?
Eine Entfernung ist schon ein krasser Schritt und du kannst Probleme mit dem Beckenboden bekommen, also Blasensenkung, Inkontinenz etc.

8

Hallo,

Mein Problem ist dass es mehrere myome sind. Ich will meine Gebärmuttermutter erhalten und ich war schon vor mehren Monaten bei zwei anderen Ärzten. Beide haben das selbe gesagt. Ich weiß nicht ob es im Krankenhaus vorher noch ein Gespräch gibt wo einem ggf. Andere Möglichkeiten aufgezeigt werden.

Vg geli

9

Hallo,

hatte ich letztes Jahr auch. Meine musste u.a. wegen Myomen und meiner Mens raus. Pille ging nimmer gut, hab seit der Geburt meines Kleinen 6 durch und wurde mit keiner besser.

Ich hätte die OP Mitte Juni, richtig fit war ich erst Ende des Jahres. Gearbeitet habe ich ab August wieder. War trotz Bürojob und nur 6 Std anstrengend. Bis Dezember durfte ich auch nichts schweres tragen und bis heute ist unklar ob ich noch mal unters Messer muss, weil meine Eierstöcke rumspinnen.
Die Schmerzen waren relativ schnell weg, halt nur wenn die Blase voll war und auf den Stumpf gedrückt hat , dann wurde es am Anfang unangenehm. Anfangs hatte ich auch Probleme mit Hitzewallungen, musste dann Pflaster nehmen (Wie jemand damit vernünftig verhüten kann keine Ahnung bei mir haben die nie gehalten). Jetzt ist soweit alles ok, mein Arzt ist zu Frieden.

Lg

14

>>Jetzt ist soweit alles ok, mein Arzt ist zu Frieden.<<

muss ich jetzt mal fragen,
ist es für dich wichtig, dass dein Arzt zu frieden ist?
Danke für Antwort

15

Ich mein damit wie die Eierstöcke arbeiten und wie mein Hormonhaushalt ist, dass mein Arzt damit zu Frieden ist. Die ersten Monate war nämlich nicht klar ob ich nicht noch einen Eierstock verliere oder nicht.

weitere Kommentare laden
12

Hallo

ich glaub 6 Wochen sind schon knapp berechnet.

Meine Nachbarin hat vor 2 Jahren die Gebärmutter entfernt bekommen, ich glaub das war gute 4-5 Wochen vor den Ferien und sie war erst Ende der Ferien halbwegs wieder fit..also so, dass sie sich normal bewegen konnte. Dinge wie Radfahren oder längere Strecken laufen waren da noch nicht möglich und sie ist eigentlich ne recht fitte, schlanke Person!

Ich würde notfalls etwas mehr Zeit einplanen, nicht das du mit Schmerzen wieder arbeiten musst!

Lg

13

Hallo,

Werde nochmal eine zweite weibliche Meinung einholen. Mein gyn und sie kennen sich. Inzwischen bin ich soweit das ganze auf den Spätherbst nach den Ferien zu legen. Da komme ich über die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel. Beruflich ist das letzte halbe jahr stressig und der Januar entspannt. Wenn es medizinisch vertretbar ist das in die Zeit zu verlegen wäre das sicher optimaler für mich.

Vg

18

meine Freundin war 6 Wochen krank. Die Zeit brauchte sie auch. Es geht ihr super und sie hat alles klasse überstanden. Auch der GB Mutterhals wurde entfernt.
alles Gute

Top Diskussionen anzeigen