Feste Zahnspange & WSR möglich?

Hallo alle zusammen,

ich habe einen Zahn der wurzelbehandelt ist, auf einem Kontroll 3 D wurde leider festgestellt dass 1 Kanal, trotz WB per Mikroskop! (teuer!), einen unbehandelten Kanal hat. Die ZÄ ist da wohl trotz Mikroskop nicht drangekommen.

Nun trage ich seit 1,5 Jahren eine feste Zahnspange und momentan tun mir seit dem letzten KFO Besuch so gut wie alle Zähne weh (habe einen Stahlbogen - letzter Bogen!) reinbekommen.

Würdet ihr dann die WSR in Erwägung ziehen ? So ein nicht behandelter Kanal kann den Körper ja ziemlich belasten und ich fühle mich total fertig seit einiger Zeit!

Danke für eure Hilfe.

LG
engel#winke

1

Hallo,

Ich hatte erst eine WSR und kann mir nicht vorstellen, dass die Spange bei der Behandlung stört. Die schneiden ja oben im Zahnfleisch / Kiefer auf und kappen die Wurzel dort.

Gemacht werden muss es, denn wie du schon sagst, ist jede Entzündung eine Belastung für den Körper und außerdem kann es sein, dass wenn du zu lange wartest, die Entzündung entweder richtig schmerzhaft wird, oder der Zahn und Knochen durch die Entzündung so angegriffen wird, dass der Zahn raus muss. Je eher es gemacht ist, desto besser (m.M.n.)

Ach ja, mein Zahn musste leider trotz WSR (bzw. bei der WSR) raus :-(

Grüssle

2

ach Du Sch...#zitter

das Problem ist ich brauch den Zahn (26) als Halterung für die Spange....sollte die feste sicher noch 3-4 Mon. drin haben.

Warum musste bei Dir ne WSR gemacht werden?

Ich vermute mal Du kommst auch aus dem Schwäbischen Raum= =?;-)

3

Ich hatte eine Zyste und Entzündungen rund um die Wurzel ... Leider hatte die Wurzel einen Riss (sieht man nur bei der OP) und daher musste der Zahn raus

Nein, ich komm aus Bayern ;-)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen