Kein Antibiotikum! Ohrenschmerzen :/

Hallo ihr lieben,

Auf diesem Wege wollte ich euch mal fragen was ihr gegen Ohrenschmerzen tut.

Ich habe vor zwei Tagen festgestellt das einer meiner Lymphknoten im Nacken angeschwollen ist und wusste bis dahin nicht warum, ich habe etwas gewartet und habe jetzt Ohrenschmerzen. Mein Arzt meint das es der Beginn einer Mittelohrentzündung ist.

Ich bin in der 32. Ssw und mein Arzt verschreibt mir aber immer sehr schnell ein Antibiotikum ich würde aber gerne versuchen es erstmal so hin zu bekommen, habt ihr vielleicht einen Tipp für mich was ich gegen die schmerzen tun könnte ?

LG und danke für eure antworten :))

Ganz lieben Dank für die tippst werde ich auf alle fälle probieren :)

Hallo!
Ohrentropfen helfen nicht bei Mittelohrentzündung, da sie nicht bis ins Mittelohr kommen aufgrund des Trommelfells!

Lg Sportskanone

Äh, Ohrentropfen können nicht gegen Mittelohrentzündung helfen, weil sie den Ort der Entzündung nicht erreichen!

Das ist eine Tatsache und hat nix mit Homöopathie oder so zu tun.

Glauben kannst du an alles was du willst. Die Te kann sich aber für das Geld was sie für die Trofen spart, lieber was anderes kaufen.

Otovowen-Tropfen kommen nicht ins Ohr, die sind zum ein nehmen

Sie schrieb aber Ohrentropfen

Hallo,
ich meinte die Otovowen Ohrentropfen. Die bekam meine Tochter bei einer akuten Otitis media vom Kinderarzt verschrieben und die halfen echt gut. Sie bekam kein Antibiotikum. Muss aber nicht bei jedem wirken.

Liebe Grüße

Oh nein, jetzt bin ich ganz verwirrt....:-)....natürlich Aconit Ohrentropfen und Otovowen Tropfen oral meinte ich....sorry!!!

also hat der Arzt ins Ohr rein geschaut, bevor er die Tropfen verschrieben hat, ja? Ohrentropfen, egal welche, sind bei einer Öffnung im Trommelfell nicht so der Bringer. Das sollte vor her ab geklärt werden

Dann hatte sie vielleicht eine Gehörgangentzündung und keine Mittelohrentzündung. Ich gehe davon aus, dass ein Arzt weiß, dass Ohrentropfen nicht bei letzterem helfen.

Hallo nicht lesen könnende!

Es ging um die OHRENTROPFEN, nicht um die Otovowen TRopfen zum Einnehmen.

Von Vorteil, wenn man richtig liest!

Abschwellendes Nasenspray geht auch in der Schwangerschaft, sonst nimm eines für Kinder(0,05%). Das wirkt auch ganz gut, braucht etwas länger. Das Nasenspray sollt richtig gut hinter zur Rachenhinterwand laufen, damit die Eustachsche Röhre aufgehen kann.

Gute Besserung.

Wärme mittels Infrarotlampe oder ein erwärmtes Kirschkernkissen fällt mich noch ein.

Top Diskussionen anzeigen