Hilfe Zyste habe Mirena entfernen lassen

Hallo zusammen, nach langen Problemen habe ich mir letztes Jahr im Februar die Mirena setzen lassen, in der Hoffnung endlich weniger Blutungen zu haben. Da fing das Chaos an bis heute kaum einen Tag ohne Blutungen und viele Nebenwirkungen :( Eine davon ist eine Zyste im linken Eierstock, die habe ich seid Mai (2,5 cm) heute (4cm) ... Mein Frauenarzt schickte mich zu einem Kollegen ins Krankenhaus.

Supi die meinte Operation durch Bauchspiegelung und könnte mich ja noch sterilisieren lassen wenn ich keine Hormone mehr will (wütend) :-[ werde 33 und der Wunsch ist da auch wenn das bei mir kompliziert ist.

Ich hab mir heute die Mirena ziehen lassen und hoffe das es mir bald besser geht.... weiß jemand ob die Zyste jetzt auch weg gehen könnte ? Will nicht schon wieder ne Op.

Gibt es was pflanzliches zur Unterstützung....... bin gerade erleichtert die Mirena los zu haben und hab trotzdem Angst vor der Zyste...... wie die Verhütung weiter geht keine Ahnung aber def keine Hormone mehr.

Danke euch schon mal Drücki

1

was für eine Art Zyste hast du denn? Und macht sie dir Beschwerden?
http://www.frauenheilkunde.uniklinikum-jena.de/Lexikon+Gyn%C3%A4kologie/Eierstockzysten.html

2

da haben sie nichts gesagt... meinten nur unauffällig und mit Flüssigkeit gefüllt Mai 2,5 cm jetzt ca 4cm

3

tja, was soll man da jetzt sagen? Je nach dem, was es für eine Zyste ist, wächst sie evtl. noch weiter od. aber sie verschwindet.

Da lässt sich leider keine Vorhersage machen.

Aber wenn die Mirena jetzt weg ist, ist es durch aus möglich, dass die Zyste schrumpft und weg ist sie.

Da hilft nur ab warten, wenn eine OP nicht zwingend notwendig ist.
Alles Gute!

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,
du scheinst ein hormonelles Ungleichgewicht zu haben, welches durch die Hormonspirale noch verstärkt wurde. Vielleicht gibt es in deiner Umgebung einen Arzt oder Heilpraktiker, der sich mit bioidentischen Hormonen auskennt. Diese sind körperidentisch und haben keine Nebenwirkungen wie die synthetisch hergestellten Ersatzhormone. Hier mal ein link, falls dich das Thema interessiert. http://www.praxis-dr-hoeflich.de/unsere-leistungen/natuerliche-hormonersatztherapie.html
oder hier: http://oestrogen-dominanz.de/
LG

7

O danke schön

8

die Links welche dir die userin herbst-zeit-lose gepostet hat, sind grund sätzlich ok. In deinem Fall denke ich aber, dass sie, zu mindest zum jetzigen Zeitpunkt, nicht wirklich geeignet sind.

Du solltest deinem Körper jetzt erst die Zeit gönnen, sich von der Mirena zu erholen und sich zu regenerieren.
Alles Gute

weitere Kommentare laden
5

Meine Freundin meint, dass Sie durch die Spirale massig Zysten und Myome bekommen hat.

Letztendlich wurde die Gebärmutter entfernt...aufgrund der starken Schmerzen und Krämpfe . es geht ihr sehr gut.

14

Hallo,

Ich bin auch so eine zystengeplagte mit myomen. Bei mir kommt das durch ein hormoncaos mit dem ich lebe. Da ich abgesehen von einer kurzen aber starken Menstruation keine Probleme habe bleibt bei mir alles drin. Das meine myome durch das hormoncaos wachsen bleibt bei mir irgendwann nur die herausnahme der Gebärmutter wenn eine medizinische Indikation vorliegt.die liegt erst dann vor wenn ich massive gesundheitliche Probleme habe.

Mein gyn würde bei einer Zyste von 4cm nur beobachten. Ich darf Dank der myome alle drei Monate zur Kontrolle und ab und an ist da auch eine Zyste die dann wieder verschwindet. Als ich mal eine extrem große Zyste hatte bekam ich kurzfristig die Pille verschrieben die ich nicht Vertrug aber immerhinwar dann nach der Menstruation auch die Zyste weg. Ich vertrage generell keine Hormone, habe es auch abgelehnt damit meine myome zu behandeln.

Ich bin ein freund von schüssler salze 3 & 7. Die drei ist für die Abwehrkräfte da und zur Unterstützung bei menstruationsbeschwerden. Die 7 ist da Mittel zur Lösung von Krämpfen und Verspannungen. Zudem nehme ich nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung der Weiblichkeit und mit shirtakepilze. Die Firma schreibe ich nicht (bei Bedarf schreibst du mir eine PN) aber mein gyn sagt ich soll das mal weiter nehmen wenn damit die Operationen hinaus geschoben ggf. Verhindert werden kann.

Mein gyn ist übrigens auch Onkologe- sieht vieles und auch anders als die Ärzte die ich vorher hatte. Bedingt dadurch das er Onkologe ist kontrolliert er mehr, wartet gerne dann ab wie es sich entwickelt und rät erst dann zur Operation wenn es nicht anders geht.

Vg geli

16

Dankeschön

Top Diskussionen anzeigen