Konisation trombose risiko

Hallo kurz zu mir .Bin 35 Jahre . Bei der normalen frauenärzlichen Untersuchung wurde 2 mal hintereinander eine Veränderung beim Abstrich festgestellt. Meine Frauenarzt schickte mich nun in die dysplasie Sprechstunde diese sagte mir das ich eine mässige dysplasie hätte uns das es in meinem alter nicht besser sondern eher schlechter wird. Ich sollte eine konisation durchführen diese könnte auch bei ihr ambulant gemacht werden. Meine Problem ist aber das ich das Faktor V leiden haben uns somit zu trombosen neige. Ich habe Riesen angst das ich durch die op eine trombose bekommen kann. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen?

Danke für die Beiträge. Ich habe die nächsten Tage einen Termin beim Hausarzt. Habt ihr den Eingriff ambulant oder stationär machen lassen??

Top Diskussionen anzeigen